Rote Lippen und Pfirsichhaut am Hochzeitstag

Nicht nur das Brautkleid und der Brautstrauß sind für Frauen am Hochzeitstag ganz wichtige Faktoren. Die Frisur sollte sitzen und auch das Makeup muss dem schönsten Tag im Leben eines Paares angemessen sein. Rote, Lippen, leuchtende Augen und ein zarter Teint gehören zum guten Aussehen einer Braut. Hier gibt es gute Beauty-Tipps und Tricks wie man am Hochzeitstag das Makeup aufträgt, um die Blicke der Hochzeitsgäste auf sich zu ziehen und auf dem Hochzeitsfoto besonders gut auszusehen.

Die schönste Braut wird mit gutem Make-up noch schöner

Selbst wenn sie im Alltag auf Make-up und Puder verzichten, sollten Frauen an ihrem Hochzeitstag Make-up auflegen. „Rote Lippen soll man küssen“, dieser Schlagertitel und Evergreen sagt schon aus, dass ein Kussmund verlockend wirkt. Der Bräutigam wird begeistert sein, wenn ihm ein solcher serviert wird. Weniger schön ist es, wenn die Küsse der Braut Spuren auf Haut und Kleidung hinterlassen. Deshalb sollte unbedingt ein kussechter Lippenstift verwendet werden, der auch nach hundert Küssen noch nicht verblasst ist.

Mit Glanz und Gloria in den schönsten Tag des Lebens

Das Makeup sollte so beschaffen sein, dass es den ganzen Hochzeitstag über hält. Dafür ist auf jeden Fall eine gute Grundierung nötig. Darüber werden das Creme Make-up aufgetragen und der Concealer, der Augenringe und kleine Hautunreinheiten verdeckt. Ein besonderer Effekt wird erzielt, wenn man mit dem Concealer das Lippenherz aufhellt, weil die Lippen dann – speziell auf den Hochzeitsfotos – üppiger wirken. Diesen Tipp gibt Katharina Baur, die deutsche Make-up Meisterin von 2009. Zum Schluss wird mit einem dicken Pinsel oder einer Quaste Puder aufgetragen. Die Augen der Braut bringt man zum Leuchten, wenn Kajal oder dunkler Lidschatten um das Auge aufgetragen wird, um es zu umrahmen und ihm eine Kontur zu verleihen. Auf den Lidern sollten allerdings nur matte Farben den Glanz der Augen unterstreichen. Reichlich Wimperntusche ist gefordert, um die Strahlkraft zu betonen. Die Tusche sollte wasserfest und gut zu verteilen sein. Alternativ dazu können auch künstliche Wimpern verwendet werden. So wird die Braut am Hochzeitstag nicht nur von ihrem Herzallerliebsten bewundert, sondern erfreut auch das Fotografenherz, denn wenn die Braut gut geschminkt ist, wirkt auch das Hochzeitsbild toll.

5 Tipps für geschmeidige Lippen

Wer sich schon einmal den Mund mit einem heißen Getränk verbrannt hat, musste feststellen, wie empfindlich und anfällig die Lippenhaut für Verletzungen ist. Sie ist wesentlich dünner als die Gesichtshaut. Ein Grund, warum die Pflege der Lippen nicht vernachlässigt werden darf. Einen Labello in der Tasche zu haben, ist der erste Schritt zu geschmeidigen Lippen. Es gibt noch mehr, was sie tun können, um mit einem schönen Mund zu glänzen.

Zarte Lippen durch gute Pflege

Wenn Sie sich oft im Freien aufhalten, ist es unumgänglich, etwas für Ihre Lippen zu tun, denn die UV-Strahlung setzt der empfindlichen Haut zu. Gerade im Winter haben unsere Lippen zu leiden: Der Wechsel zwischen frostigen Temperaturen draußen und der Wärme in geschlossenen Räumen verlangen Widerstandsfähigkeit. Die trockene Heizungsluft macht es erforderlich, dass Sie Ihre Lippen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Der Brand Labello ist im übertragenen Sinne in aller Munde, weil bekannt und bewährt, wörtlich zu verstehen ist diese Beauty-Marke auf vielen gepflegten Lippen zu finden. Regelmäßig aufgetragen wirkt der Labello-Pflegestift wahre Wunder.

5 Tipps, die Wunder wirken

Einen schönen Kussmund zu erhalten und ihn auch zu behalten, bedarf einer guten Pflege. Nachfolgend 5 Tipps für schöne und zarte Lippen

  1. Die tägliche Pflege, schnell und einfach: Mit einem Labello in der Tasche sind sie bestens ausgerüstet und können ihn praktisch überall auftragen, um Ihre Lippen vor dem Austrocknen zu schützen.
  2. Eine Lippenpflege, die über Nacht wirkt, sorgt während des Schlafes dafür, dass sich die strapazierte Lippenhaut über Nacht regenerieren kann.
  3. Honig ist ein gutes Heilmittel sorgt bei vielen Beschwerden für Linderung, auch für spröde und rissige Lippen.
  4. Für schöne Lippen und für eine schöne Haut sorgt ein Gesichtsdampfbad mit Kamille, drei- bis viermal pro Woche. Dazu werden einige Kamillenblüten – notfalls ein Beutel Kamillentee – in eine große Schüssel gegeben und mit kochendem Wasser aufgießen. Den Sud kurz ziehen lassen und fünf Minuten lang mit einem Handtuch über den Kopf den Kamillendampf einatmen.
  5. Raue Lippen werden wieder glatt, wenn Sie sie mit einer neuen und sauberen Zahnbürste massieren. So entfernen Sie abgestorbene Hautzellen und regen die Durchblutung an. Im Anschluss an die Prozedur tragen Sie den pflegenden Labello auf.

Haarausfall bei Frauen: Welche Ursachen gibt es und was hilft?

Spätestens in den Wechseljahren beginnt für Frauen das blanke Entsetzen: Die einst so volle und gesunde Haarpracht lichtet sich immer mehr. Schuld daran ist der Haarausfall, der bei einem Verlust von über 100 Haaren täglich nicht mehr als normal gilt. Welche Ursachen Haarausfall haben kann und was wirklich dagegen hilft, steht im folgenden Beitrag.

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Die Ursache für übermäßigen Haarausfall richtet sich in erster Linie nach der Art des Haarausfalls. Dabei unterscheidet man zwischen diesen drei Formen: anlagebedingt, kreisrund und diffus.

Bei jeder zweiten Frau hat es erbliche Ursachen, wenn die Haare übermäßig ausfallen. Der anlagebedingte Haarausfall hängt außerdem mit dem Hormonhaushalt zusammen. Ändert der sich, wie in der Pubertät oder in den Wechseljahren, kann das zu lichten Stellen am Scheitel führen. Eine hilfreiche Gegenmaßnahme: ein spezielles Puder zur Haarverdichtung wie zum Beispiel dieses hier. Nach der Anwendung haften feine, statisch aufgeladene Fasern an den Haaren, sodass kahle Stellen kaschiert werden. Aber auch eine Hormonbehandlung kann den anlagebedingten Verlust der Haare reduzieren.

Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind davon betroffen: Die Ursache für den kreisrunden Haarausfall liegt in einer Entzündung der Haarfollikel, meistens ausgelöst durch ein schwaches Immunsystem. Bei der Behandlung des kreisrunden Haarausfalls steht daher die Stärkung der Abwehrkräfte im Vordergrund.

Die genaue Ursache für den diffusen Haarausfall herauszufinden, ist gar nicht so einfach. Die kahlen Stellen verteilen sich oft über den gesamten Kopf und entstehen durch ungesunde Ernährung, Stress oder Krankheiten.

Welche Mittel helfen gegen Haarausfall?

Manche Arten von Haarausfall lassen sich leider nicht komplett vermeiden. Doch zum Glück gibt es einige wirksame Maßnahmen, mit denen sich der Verlust der Haare aufhalten lässt.

Allen voran steht eine ausgewogene Ernährung, bei der wertvolles Eiweiß ein wichtiger Bestandteil ist. Gerade Vegetarier und Veganer sollten daher verstärkt darauf achten, ausreichend Eiweiß mit der Nahrung aufzunehmen. Auch ein Eisenmangel kann die Ursache für Haarausfall sein. Die wichtigsten Eisenlieferanten sind Fleisch, Eier und Fisch. Also Finger weg vor extremen Diäten! Bei einer vegetarischen Ernährung sollten vermehrt pflanzliche Lebensmittel mit einem hohen Eiweißgehalt auf dem Speiseplan stehen, z. B. Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte.

Guten Erfolg beim Kampf gegen Haarausfall versprechen außerdem viele pflanzliche Mittel. Auch Omas Trickkiste hat dazu einiges zu bieten. Auf dieser Seite gibt es von Olivenöl bis Heilerde zahlreiche Vorschläge. Ob einer davon Wirkung zeigt, lässt sich nur durch Ausprobieren herausfinden. Der Vorteil: Schaden können die Mittel aus der Natur zumindest nicht. Vermeiden sollte man dagegen aggressive Pflegemittel, da sie die empfindliche Kopfhaut auf Dauer angreifen. In diesem Artikel gibt es tolle Pflege-Tipps für volles Haar und gesunde Kopfhaut.

Ein hormonbedingter Haarausfall lässt sich mit einer entsprechenden Therapie durch den Frauenarzt behandeln. Allerdings führt diese Behandlung nicht immer zum gewünschten Erfolg, manchmal aber zu unangenehmen Nebenwirkungen.

Augenbrauen färben – aber richtig

Die Augenbrauen eines Menschen verleihen unserem Gesicht das gewisse Etwas und unterstreichen den Gesichtsausdruck. Jedoch haben nicht alle Frauen ausdrucksstarke und schön geformte Augenbrauen. Um sich Abhilfe zu verschaffen, brauchen Betroffene jedoch nicht direkt den Gang in ein Kosmetikstudio antreten. Denn das professionelle Augenbrauenfärben kann schnell teuer werden und zu Hause geht es allemal ebenso gut.

Schritt für Schritt zu atemberaubenden Augenbrauen

Schritt 1: Die richtige Farbe finden

Zum Färben von den Augenbrauen muss spezielle Augenbrauenfarbe genutzt werden. Diese unterschiedlichen Farben gibt es in diversen Tönen, damit für jeden Hauttyp die Richtige gefunden werden kann. Hat man aktuell sehr helle Brauen, so ist es wichtig, nicht direkt die dunkelste Farbe zu nehmen, sondern sich für einen mittleren Ton zu entscheiden. Dunkler im Ton kann man später immer noch gehen.

Schritt 2: Alle Utensilien zusammensuchen

  • Neben dem Färbemittel braucht man, wenn man kein komplettes Set kauft, zum Färben ebenfalls folgende Utensilien:
  • Entwickler-Creme
  • einen kleinen Behälter zum Anmischen
  • Wattepads
  • Wattestäbchen
  • fettige Creme z. B. Vaseline

Schritt 3: Die Partie um die Augenbrauen vorsorglich behandel

Visagisten raten dazu, den Bereich rund um die Augenbrauen mit fettender Creme einzuschmieren. Denn alles, was schön fettig ist, nimmt keine Farbe auf, sodass eventuell übergemalte Farbe einfach wieder abgewischt werden kann.

Schritt 4: Die Augenbrauenhaare behandeln

Nun sollten die feinen Härchen der Augenbrauen mit etwas Kochsalzlösung entfettet werden, damit diese die Farbe besser annehmen.

Schritt 5: Mischen und auftragen

Nachdem die Farbe mit dem Entwickler gemischt wurde (Mischverhältnis 1:1), muss diese Farbmischung ganz schnell aufgetragen werden. Das Auftragen wird in Haarwuchsrichtung durchgeführt und erfolgt mit einer kleinen Bürste, wie zum Beispiel einer ausgedienten Mascarabürste, damit auch die kleinen Härchen mit gefärbt werden. Nun wird die gewünschte Augenbrauenform noch einmal mit einem nassen Wattestäbchen nachgezeichnet.

Schritt 6: Einwirken und Auswaschen

Je nach Farbe muss diese 5 – 20 Minuten einwirken. Nach der Einwirkzeit wird die Farbe nun mit einem nassen Wattepad abgewaschen.

TIPP: Das Augenbrauenfärben sollte Braue für Braue durchgeführt werden, damit die Einwirkzeit besser unter Kontrolle gebracht werden kann und das Ergebnis schön gleichmäßiger wird.

Step by Step-Anleitung für perfekt lackierte Nägel

Gepflegte Nägel, die perfekt lackiert sind, sind die Visitenkarte einer jeden Frau. Sie sorgen für gutes Aussehen und tragen gleichzeitig dazu bei, dass Sie sich wohl fühlen und mit Ihrem Äußeren zufrieden sind. Es ist gar nicht erforderlich, für die Nagelpflege viel Zeit aufzuwenden. Ganz einfache Tipps und Tricks, Schritt für Schritt umgesetzt, sorgen im Handumdrehen für schöne Fingernägel. Das fängt bei der richtigen Nagelfeile an und hört beim Lack und Pflegeprodukten für Nägel und Hände auf.

Schonen Sie Ihre Nägel beim Putzen und Spülen

Natürliche und sexy Traumnägel erhält man nicht, wenn die Fingernägel ständig mit Putz- oder Spülwasser in Berührung kommen. Die Reinigungsmittel setzten nicht nur der Haut zu, sondern auch den Nägeln. Deshalb empfiehlt es sich, beim fixen oder sorgfältigen Hausputz immer Haushaltshandschuhe zu tragen. Anders als bei der Pediküre für die Fußnägel sollten die Hände vor der Maniküre nicht gebadet werden. Gerade beim strapazierten und leicht brechenden Nagel wird der Nagelspliss durch Wasser begünstigt.

Das richtige Werkzeug für die Maniküre

Die Bezeichnung Nagelschere ist für die Behandlung der Fingernägel völlig daneben, denn es sollte ausschließlich mit einer guten Nagelfeile gearbeitet werden. In größter Not ist auch ein Nagelknipser erlaubt. Wichtig ist die Qualität der Nagelfeile, billige Feilen können den Nagelrand verletzten und die Hornschichten beschädigen. Gefeilt wird immer vom Rand zur Mitte und zwar in gemäßigtem Tempo, um den Nagelrand nicht einzureißen. Anschließend werden Unebenheiten der Nägel mit einer Polierfeile ausgeglichen. Die Nagelhaut wird mit einem speziell dafür vorgesehenen Stäbchen (Pferdefüßchen) zurückgedrückt. Nur bei ausgefranster Nagelhaut sollte die Nagelschere verwendet werden. Ab und zu sollten Sie spröden Nägeln eine Ölkur (Olivenöl, Mandelöl, Johobaöl) gönnen oder ein spezielles Nagelöl verwenden, das sie am besten vor dem Schlafen einmassieren und über Nacht einwirken lassen.

Nagellack als Makup für die Nägel

Schöne Nägel wirken besonders sexy mit einem coolen Nagellack. Hier empfiehlt es sich, ein paar Euro mehr auszugeben und eine gute Qualität zu bevorzugen. Vor dem Auftragen ist das (gut zugedrehte) Fläschchen kräftig zu schütteln und eine gleichmäßige Konsistenz des Lacks zu erhalten. Der Lack sollte keinesfalls vom Pinsel tropfen. Deshalb sollte der Pinsel nach dem Eintauchen kurz am Rand des Fläschchens abgestreift werden. Aufgetragen wird der Lack von unten nach oben, von der Mitte des Nagels ausgehend und mit dem Daumen beginnend. Wenn die Nägel beider Hände lackiert sind, ist es empfehlenswert, die Prozedur noch einmal zu wiederholen, damit der Lack länger hält. Es gibt entsprechende Nageltrockner, mit denen die Dauer deutlich verkürzt wird. Sollte etwas Lack danebengehen, ist es hilfreich, sich einige Wattestäbchen griffbereit hinzulegen, um den Lack behutsam abzutupfen. Nagelhärter sind verzichtbar, denn sie enthalten nicht nur Formaldeyd, sondern bewirken bei längerer Anwendung, dass die Nägel austrocknen, porös und brüchig werden. Hin und wieder sollten Sie Ihren Nägeln aber eine Erholungskur von Nagellack und Nagellackentferner gönnen, um sie elastisch zu halten.

So stylen Sie Ihre Haare richtig: Tipps für schönes, glänzendes Haar

Es ist gleichgültig, ob es sich um eine Kurhaarfrisur, langes oder kurzes Haar handelt, es gelockt oder glatt ist, es sollte einen seidigen Glanz haben, geschmeidig sein und trotzdem Volumen zeigen. Ein richtiges Styling fürs Haar ist angesagt, um diese Attribute zu erfüllen.

Die Dosis macht’s: Hair-Styling ist mehr als Spray und Gel

Eine optimale, aber nicht überoptimierte Haarpflege sorgt für gutes Aussehen. Ein guter Haarschnitt, der zum Typ passt und die Pflege des Haares spielen hier die Hauptrolle. Formlos herunterhängendes Haar sorgt für schlechte Laune und wirkt ungepflegt. Hier muss zunächst der Friseur seine Schere zücken, um durch einen professionellen Schnitt eine schöne Frisur zu zaubern, die auch zum Typ passt. Gerade modische Kurzhaarschnitte sind prima geeignet, um Standfestigkeit ins Haar zu bringen. Mit Hilfe der richtigen Pflege lässt sich das Produkt der Friseurkunst lange Zeit erhalten, bevor erneut die Schere gezückt werden muss. Es geht hierbei nicht nur um das Styling der Haare, sondern auch um die richtige Ernährung.

Auf einer gesunden Kopfhaut wächst auch kräftiges und gesundes Haar. Eine vitaminreiche und nährstoffreiche Ernährung fördert nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern auch schönere Haut und schöneres Haar. Obst, Fisch, Geflügel, grünes Blattgemüse, Milch-, Soja- und Vollkornprodukte gehören regelmäßig auf den Speisezettel. Der Verzehr von übermäßig viel Fett, vor allem Fast-Food, wirkt sich negativ auf den Stoffwechsel und auch auf die Konsistenz der Haare aus.

Die richtige Haarwäsche ist die halbe Miete für schönes Haar

Bei der Haarpflege ist darauf zu achten, vor der Wäsche die Stylingprodukte auszubürsten, besonders dann, wenn Sie viel Hairgel oder Spray verwenden. Das Wasser sollte nicht zu heiß, sondern lediglich angenehm warm sein, um das Haar nicht zu stressen. Bei regelmäßiger Haarwäsche ist nur wenig Schampoo erforderlich, und ein Waschgang reicht völlig aus. Pflegeprodukte mit Fruchtwirkstoffen sorgen für Glanz und Standfestigkeit, denn sie fördern die Bildung des Haarbausteins Keratin an. Für trockenes Haar ist am besten Shampoo mit Proteinen geeignet, hin und wieder eine Haarkur geben ihm mehr Substanz und Fülle. Fettiges Haar muss häufiger gewaschen werden und benötigt ein sehr mildes Produkt – am besten Babyshampoo. Um das strähnige Aussehen zwischen den Haarwäschen zu beseitigen, kann man eine Bürste mit einem Mulltuch umwickeln und die Haare damit ausbürsten oder die die Kopfhaut mit einem Watte-Pad abtupfen, den man mit einem mit Gesichtswasser für fettige Haut getränkt hat. Gegen Schuppen gibt es spezielle Antischuppen-Shampoos oder man reibt die Kopfhaut mit Vitamin E reichem Öl ein. Ganz wichtig ist, dass die Haare sorgfältig ausgespült werden.

Standfestigkeit und Volumen durch einen Styling-Tricka

Wenn die Frisur trotz mühevollem Föhnen in kurzer Zeit wieder in sich zusammen fällt, hilft ein Trick: Zunächst die Haare anföhnen und dann etwas Schaumfestiger in den Haar-Ansatz kämmen; die Deckhaare mit Clips hochstecken und die unterste Haarschicht stylen. Gute Erfolge erzielt man, wenn man mit zwei Rundbürsten arbeitet und eine im Haar hält, bis es ausgekühlt ist, während man mit der zweiten Bürste die andere Haarpartie föhnt. Mehr Volumen wird erreicht, wenn man die Haare nicht mit der Bürste, sondern mit den Händen trocken föhnt und erst zum Schluss die Bürste zum Formen der Spitzen verwendet.

Beautytipps rücken die Schokoladenseite in den Vordergrund

Die persönlichen Vorzüge zur Geltung zu bringen, ist für eine Frau nicht leicht, denn nicht jede hat das Gespür für das, was sie attraktiv erscheinen lässt. Sie sollte nicht davor zurückschrecken, sich Beautytipps geben zu lassen, denn die sind wertvolle Bausteine für ein attraktives Äußeres. Im Prinzip ist jede Frau attraktiv, wenn sie ihre Vorzüge unterstreicht. Schöne Augen kommen gut zur Geltung, wenn sie entsprechend geschminkt werden. Ein Gesicht erhält durch die Betonung seiner Vorzüge mit Make up Ausdruckskraft. Eine gute Figur wird mit schmeichelnder und schicker Mode unterstrichen. Wo das ein oder andere Fettpölsterchen stört, helfen gymnastische Übungen für Bauch, Beine und Po sowie eine gesunde, fett- und kalorienarme Ernährung.

Das Märchen vom Schönheitsideal

Das ultimative Schönheitsideal gibt es nicht, denn jeder Mensch ist anders und individuell. Diese Individualität und ihre Schokoladenseiten zu unterstreichen, das ist das Geheimnis von guten Beauty-Tipps, die keine utopischen Schönheitsideale propagieren, sondern auf dem Boden der Tatsachen bleiben, Rat und Problemlösungen bei Kleidungsfragen, zum richtigen Make up bieten und Anregungen geben, wie das ein oder andere überflüssige Pfund schmelzen kann. Gerade im Internet gibt es wertvolle Ratgeber-Seiten, die für alle Fragen des guten Aussehens eine entsprechende Antwort bieten. Wer Freude am Leben hat, der strahlt diese positive Einstellung auch aus, deshalb gehören Beautytipps für die Seele unbedingt dazu.

Warum Beautytipps so wichtig sind

Beautytipps sind deshalb wichtig, weil keine Frau die Weisheit gepachtet hat, wie sie ihre Vorzüge am besten zur Geltung bringt und die weniger attraktiven Seiten kaschiert. Wer sich attraktiv fühlt, fühlt sich gleichzeitig auch gut. Ein wichtiger Faktor zur Steigerung des Selbstwertgefühls. Die Frau, die Beautytipps beherzigt, tut sich selbst etwas Gutes und ihrer Umwelt ebenso. Gute Laune, weil man sich schön findet, strahlt aus und steckt an. Eine Frau, die ihren Mitmenschen mit miesem Gesichtsausdruck begegnet, wirkt nicht nur unattraktiv, sondern trägt auch noch zu einer schlechten Atmosphäre bei. Deshalb sind Beautytipps wichtig und sollten auch umgesetzt werden.

Paleo-Theorie – das Konzept

Viele Menschen beschäftigen sich mit gesunder Ernährung. Teilweise aus Gewichtsgründen und teilweise, weil sie sich einfach gut und richtig ernähren möchten. Doch was ist eigentlich richtig? Dazu gibt es unzählige Theorien und Ansätze, die sich auch gerne mal widersprechen. Die Paleo-Diät orientiert sich am Menschen selbst und versucht eine Ernährung, die seiner genetischen Programmierung entspricht.

Was ist Paleo?

Paleo hat seinen Namen einer Zeitepoche aus der Altsteinzeit, nämlich dem Paläolithikum, zu verdanken. Paleo-Anhänger gehen davon aus, dass die Art und Weise, wie der Mensch sich damals ernährt hat, die einzig richtige für unseren Körper ist. In dieser Zeit war der Mensch noch der klassische Jäger und Sammler. Das heißt, seine Nahrung bestand größtenteils aus Fleisch, Fisch, Beeren und Wurzeln. Ab und zu aß er auch Eier, wenn er zufällig ein Nest fand. Vor rund 10.000 Jahren hat sich dieses Verhalten geändert, denn die Menschen begannen Ackerbau und Viehzucht zu betreiben. Plötzlich standen Milch, Käse und Getreide auf dem Speiseplan. 10.000 Jahre sind in der Evolution allerdings eine verschwindend geringe Zeitspanne. Das heißt, der Körper hat sich noch nicht auf die moderne Nahrung eingestellt.

Die Vorteile von Paleo

Viele Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen werden auf die moderne Ernährungsform zurückgeführt. Die Nährstoffzusammensetzungen waren früher ganz anders. Grundsätzlich haben die Menschen in der Steinzeit viel mehr Eiweiß und nur weniger Kohlehydrate gegessen. Paleo-Ernährung ermöglicht eine hohe Sättigung bei relativ geringer Kalorienzufuhr. Gleichzeitig wird das Gehirn jedoch mit genügend wichtigen Nährstoffen versorgt. Das heißt, wer sich nach diesem Prinzip ernährt, nimmt auf natürliche Weise ab und hält sein Gewicht auch viel leichter. Gleichzeitig hat er genügend Energie für den Alltag und fühlt sich frisch und gesund – die perfekte Diät!

Ein Überblick

Das Paleo-Konzept geht davon aus, dass der Mensch sich längst noch nicht an die moderne Ernährung in Form von Getreide und Milchprodukten gewöhnt hat. Gesünder sind Fleisch, Fisch, Beeren und Wurzeln. Denn auf diese Art und Weise haben sich schon die Menschen in der Steinzeit ernährt.

Die 5 besten Kurzhaarfrisuren für jeden Typ

Kurze Haare sind nur nicht praktisch, weil sie schnell gewaschen und geföhnt sind, sondern sehen auch noch flott aus. Friseure lieben modische Kurzhaarfrisuren, weil sie hier ihr handwerkliches Geschick mit Schere, Kamm und Föhn beweisen können. Die 5 besten Kurzhaarfrisuren für jeden Typ nachfolgend zusammengestellt.

1. Klassischer KurzhaarschnittQuelle: Wella Professional

Der klassische Kurzhaarschnitt unterstreicht sowohl den sportlichen als auch den eleganten Style. Allerdings sollten Pony und Deckhaare nicht zu kurz gehalten sein, um möglichst viele Frisur-Möglichkeiten zu gestatten. Besonders gut lässt sich ein fransig geschnittener Pony variieren, den man mit Gel oder Spray in die gewünschte Form bringen kann. Der Nacken zeigt sich ebenfalls nicht kurz wie ein englischer Rasen. Gerne dürfen ein paar Haarsträhnen den Kragen berühren.

2. Asymmetrischer KurzhaarschnittQuelle: Schwarzkopf

Schon seit Jahren sind asymmetrische geschnittene Haare der Hit. Aktuell zeigen sich die die Kurhaarfrisuren frech und fransig, wobei sich die Seite mit dem längeren Haar deutlich von der mit dem kürzeren Haar abgrenzt. Die kurze Seite zeigt ein freies Ohr und streichholzkurz geschnittene Haare, die ab dem angedeuteten, aber nicht in einer geraden Linie gezogenen Scheitel in deutlich längere Haarpracht übergehen. Die Haare im Nacken und am Hinterkopf sind wahlweise sehr kurz gehalten oder fransig angestuft. Besonders modisch sind sanfte Wellen oder Locken und eingefärbte Strähnchen.

3. Kurze Haare, langer PonyQuelle: Sassoon Professional

Ganz aktuell ist ein extrem langer Pony bei sonst kurz geschnittenem Haar, der mal zur Tolle gestylt oder zur Seite gebürstet und fixiert wird. Ein solcher Kurzhaarschnitt ähnelt der asymmetrischen Form, ist aber nur großen und schlanken Frauen zu empfehlen, die sich gerne auch mal extravagant und elegant kleiden.

4. Klassischer BobQuelle: L’Oréal Professionnel

Nicht aus der Mode zu bringen ist der klassische Bob, der der Gesichtsform angemessen entweder mit kurzem Pony oder mit Seitenscheitel ausgestattet wird. In jedem Fall hält der Friseur die Haare im Nacken kurz und schneidet sie stufig, die Deckhaare werden kontinuierlich länger, je weiter sie sich dem Gesicht nähern. Der Bob mit Seitenscheitel eignet sich besonders gut für Frauen mit einer runden Gesichtsform, während ein gerade geschnittener Pony für ovale oder sehr schmale Gesichter optimal ist.

5. Punkiger WuschelkopfQuelle: Wella Professionals

Besonders modemutigen Frauen ist der Punkstyle zu empfehlen. Diese Kurzhaarfrisur ist alles andere als brav, sondern frech und pfiffig. Die Seiten werden extrem kurz geschnitten, die Ohren bleiben frei. Auf dem Oberkopf tummeln sich wild durcheinander die restlichen Haare, die wirr und bauschig gestylt sind. Dieser Haarschnitt ist gerade für Frauen mit Naturlocken ideal, denn sie brauchen im Prinzip nur wenig Hairstyling, um ihre Frisur in Form zu bringen und der Standfestigkeit mit speziellen Stylingprodukten nachzuhelfen.

Das richtige Friseurzubehör für schönes Haar

Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen. Der Friseur hat es in den Händen. Das Haar auf dem Kopf braucht das richtige Werkzeug, um damit schicke Frisuren zu zaubern. Zum Friseurzubehör gehört mehr als nur Schere, Kamm und Bürste und Föhn. Die Haarprofis wissen ein Lied davon zu singen und sind froh, wenn sie ihren Coiffeur-Bedarf möglichst bei einem einzigen Anbieter und das auch noch zu einem günstigen Preis erhalten.

Kluge Köpfe kaufen im Internet

Warum sind gute Online-Shops so erfolgreich? Die Antwort ist schnell gegeben. Ein guter Internet-Shop hat eine große Auswahl, eine einfache und übersichtige Menüführung, faire Preise und einen optimalen Service. Für Friseure, die den ganzen Tag im Salon stehen und ihren Kunden und Kundinnen tolle Frisuren zaubern, ist der Einkauf ihres Friseurbedarfs im Internet eine gute Möglichkeit, um Zeit und Geld zu sparen. Sie schneiden sozusagen zwei Haarschöpfe mit einer Schere, um den Spruch mit den zwei Fliegen und einer Klatsche friseurgerecht umzuformulieren. Von Möbeln für den Friseursalon bis hin zu Perücken, Kämmen und Haarpflegeprodukten finden Coiffeure über 35.000 Produkte unter www.Friseurzubehör24.de und nahezu alles, was ihr Herz begehrt und die Kunden letztlich begeistert. Es geht ja auch darum, dass sie nicht nur eine schicke Frisur erhalten, sondern sich beim Haare schneiden und Haare stylen wohl fühlen.

Friseurzubehör gut und günstig

Qualität im Friseurhandwerk ist eines der Hauptkriterien für Kundengewinnung und Kundenbindung. Es spricht sich herum, wenn ein Friseur sein Handwerk versteht, gut berät und eine Einrichtung bieten kann, die den modernen technischen Voraussetzungen entsprechen und den Kunden ein Wohlgefühl vermitteln. Qualitativ hochwertiges Friseurzubehör ist ein Kriterium, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Eine optimale Möblierung des Salons, Qualität beim Werkzeug und den Haarpflege-Produkten und natürlich das handwerkliche Geschick des Friseurs oder der Friseurin machen einen Friseurbesuch zum Erlebnis für den Kunden. Er fühlt sich während seines Aufenthalts beim Coiffeur gut behandelt und freut sich abschließend über den perfekten Haarschnitt und seine schicke Frisur.

1 2 3 4