Stylische Radler Outfit und funktional

Beim Radfahren spielen sowohl das Design, wie auch die Qualität des Outfits eine gleich wichtige Rolle und nehmen Einfluss auf die Freude beim Sport.

Was zeichnet ein gutes Radler Outfit aus?

Bildquellenangabe: Thommy Weiss / pixelio.deDie Auswahl an Sportkleidung ist heute so groß, dass Radfahrer eine Vielfalt an Möglichkeiten zur Tendenz für eine Marke, einen Hersteller oder die farbliche Kombination haben. Das Design ist zwar wichtig und sollte, wie die meisten Sportler befinden, stylisch und modern sein. Doch noch wichtiger ist die Qualität und Materialbeschaffenheit, da diese für das Wohlbefinden beim Sport sorgt oder zu unangenehmen Begleiterscheinungen führt. Atmungsaktive Sportkleidung ist beim Radfahren zu bevorzugen, wobei auch auf schweißabweisende Eigenschaften geachtet werden sollte. Atmet das Material, wird die Schweißbildung verringert und der Radfahrer wird auch auf lange Touren und bei starker Anstrengung nicht in einem nassen und Erkältungskrankheiten fördernden Outfit stecken.

Während es in der Vergangenheit nicht immer einfach war, modische Vorlieben und praktische Sportkleidung miteinander zu verbinden, bietet die neue Fahrradmode eine harmonische Kombination der wichtigen Details.

Woran erkennt man hochwertige Fahrradmode?

Bildquellenangabe: Dieter Schütz / pixelio.deHat sich der Radfahrer für einen Style entschieden und sein Outfit bereits vor Augen, ist ein Vergleich der Fahrradmode verschiedener Hersteller ratsam. Denn es gibt durchaus Unterschiede in der Qualität, in der Verarbeitung und der Auswahl der Materialien. Atmungsaktiv und schweißhemmend, Feuchtigkeit aufsaugend und bequem sollte die neue Fahrradmode sein und dabei vor Wind und Witterungseinflüssen schützen. Für den Sommer und für die kühle Jahreszeit gibt es ein breites Portfolio an Fahrradmode wie hier bei Radhaus, sowie an Sportunterwäsche mit oben aufgeführten Eigenschaften. Nicht der Preis, sondern die Qualität ist das entscheidende Kriterium für einen zufriedenstellenden und richtig gewählten Kauf. Renommierte Hersteller haben in der Mode für Radfahrer nur hochwertige Materialien verarbeitet und setzen auf naht- und druckstellenfreie Bekleidung. Hieraus ergibt sich der Vorteil, dass die Fahrradmode problemlos stylisch im gewünschten Design gewählt werden kann und automatisch mit positiven Eigenschaften für den Radsport ausgestattet ist.

Beim Kauf von modischen Outfits zum Radfahren lassen sich Kompromisse vollständig ausschließen. Bequemlichkeit und Tragekomfort, sowie die bevorzugte Farbe, eine favorisierte Marke und der gewünschte Look lassen sich in Harmonie verbinden und mit einem hochwertigen, praktischen und atmungsaktiven Fahrradoutfit wählen.

Leben Sie schon Ihren eigenen modischen Trend?

Ob klassisch, elegant, bürotauglich oder sportlich lässig – wer seinen Modetyp und seine Figur gefunden hat, der spart sich so die jährliche Saisonshopperei.

Doch ganz ehrlich, will man das? Was über ein Jahr unseren Modeweg begleitet hat, soll noch ein Jahr dabei sein?
Eigentlich ist es doch ganz schön Frau zu sein und eine große Auswahl an Stylingmöglichkeiten zur Verfügung stehen haben. Die Werbung, die Zeitschriften – alle bilden das Portrait einer Frau ab, die eben nicht bei altbekannten Trends stehen bleibt, sondern wandelbar bleibt. Und nicht zuletzt wollen wir uns doch von selbst aus immer wieder neu erfinden können. Ideal ist es dann, wenn man das ein oder andere Lieblingsstück, das dann doch länger im Kleiderschrank verharren darf, mit Neuem kombinieren kann.

So wirkt zum Beispiel die Lieblingsjeans immer schick mit einem Blazer, der tolle Rock kann mit einer neuen Bluse aufgepeppt werden und der Hosenanzug wirkt frecher mit einem Kapuzenshirt in einer etwas knalligen Farbe.
Und selbst wenn Sie gegen den Trend schwimmen – alles, was Sie jetzt gut finden du vielleicht gerade nicht hipp ist, wird sicher spätestens in 2 Jahren wieder modern und damit taten Sie gut daran, es zu behalten. Doch was ist mit dem Büro und den Freizeitterminen, was wenn es schnell gehen muss, weil der Liebste den Tisch beim Italiener früher bekommen hat? Das Auto ist schließlich keine Umkleidekabine und der Spott der Kollegen klingt Ihnen jetzt schon im Ohr?

Dann probieren Sie vorher wild drauf los – das schwarze Etuikleid mit Blazer, die elegante Stoffhose mit der schicken Bluse – viele altbekannte und geliebte Kleidungsstücke können einfach und schnell aufgepeppt werden. Im Büro angekommen, kann noch ein Pullunder drübergezogen werden, den man nachher diskret im Auto oder in der Tasche los wird. Und das Gegenteil: es geht in den lockeren Abend? Dann ist es die Jeans mit dem Blazer, der nachher im Auto hängt, die Stoffhose mit den grauen Pullover, der später lässig um die Schulter liegt, weil man noch schickes ein Top drunter trägt. Man sieht – Mode muss nicht zwingend klassisch ausfallen, denn auch für die lockeren Anlässe können wir uns ganz einfach mit Blazer und Co. kleiden – und bleiben damit auch immer wandelbar.

Lifestyle Living Trends

Trends gibt es ja bekanntlich viele. Dies betrifft nicht nur den Modebereich, auch im Bereich Kochen und sogar Möbel haben sich im Laufe der letzten Jahrhunderte zahlreiche Trends entwickelt. Die Gesellschaft verändert sich und mit ihr die Bedürfnisse, Ansichten und Wünsche.

Gerade in den letzten 20 Jahren hat sich viel getan. Trends im Bereich Möbel gibt es inzwischen viele. Es findet ein Revival der Klassik, Romantik, 70er Retro, aber auch des Purismus statt und seit neustem zieren auch Öko-Möbel das Schlaf- oder Wohnzimmer. Tapeten im Retrolook zieren die Wände genauso, wie großflächige Prints auf Blusen und T-Shirts. Doch nicht nur Revivals sind angesagt, auch neue Mischungen unterschiedlicher Wohntrends oder Überabreitung alter Möbel, genannt Vintage, rücken immer mehr in den Vordergrund. Ob fröhliche Einfachheit gemischt mit groben Holzaccessoires oder pompöse Einrichtungen in King Louis Manier. Der Mix unterschiedlicher Trends im Bereich Möbel zeigt nicht nur die neusten Errungenschaften auf dem Möbelmarkt, sondern auch den Wandel der Gesellschaft. Umdenken und erweitern heißt es in heutiger Zeit.

Tatsächlich ist neuerdings ein neuer Zweig entstanden, nämlich die Psychologie des Wohnens. Hier sind keine Einrichtungsberater am Werk, sondern Profis, die anhand der Wohnungseinrichtung den Charakter eines Menschen beurteilen können. So urteilen Sie nicht nur anhand der Trends im Bereich Möbel, sondern durchleuchten jeden Raum bis ins kleinste Detail. Daneben erstellt er Konzepte für mehr Lebensqualität. Er verbindet Trends im Bereich Möbel, wie zum Beispiel den Trend Pop Art, mit den eigenen Idealen und Vorstellungen.

Wohnideen Pop Art

Der Trend Pop Art äußert sich beispielsweise in neongelben Lampen, hergestellt aus Recycling Material, oder Sitzmöbeln aus Karton. Doch nicht jeder wünscht sich ein Wohnzimmer in Neon Farben, findet die poppige Art aber dennoch ansprechend. In diesem Fall heißt es einen Kompromiss zwischen dem eignen Stil und neuen Errungenschaften zu finden. Ein weiterer Trend sind Möbel aus ökologischer Herkunft. Klimawandel, Regenwald sterben und immer neue Krankheiten lassen die Menschen umdenken. Nicht nur Bio Gemüse ist in, auch Möbel die ökologisch einwandfrei sind und im Fairtrade eingeliefert wurden, finden vermehrt ihren Einzug ins Wohnzimmer. Holz, das mit Bio-Lack veredelt wurde, oder das frei von Pestiziden ist, wird immer gefragter. Der Mensch besinnt sich auf die Natur, versucht wohnen und handeln in Einklang zu bringen und dadurch der Umwelt und sich selbst ein gutes Vorbild zu sein. Doch letztendlich ist es egal für welchen Trend die Entscheidung fällt, ein Mix aus Alt und Neu wird immer angesagt bleiben.

Outdoor Bekleidung – Mit der richtigen Bekleidung in die Natur

Ihren Urlaub verbringen alle Menschen unterschiedlich, aber es ist immer häufiger festzustellen, dass die Menschen großen Wert auch auf Bewegung und Sport während ihres Urlaubs legen. Wer jedoch gerne Outdoor unterwegs ist, sollte auf keinen Fall die passende Bekleidung vergessen, damit man sich auch in seinem ausgesuchten Reiseziel auf wechselnde Witterungsverhältnisse einstellen kann.

Natürlich gibt es zahlreiche Hersteller für Outdoor Bekleidung, aber der Verbraucher sollte in erster Linie auf eine entsprechende Qualität und Funktionalität achten, wenn er im Outdoorshop nach passender Kleidung sucht, damit er nicht anschließend von minderwertiger Ware enttäuscht wird. Grundsätzlich gibt es nichts Schlimmeres als falsche Kleidung, denn so kann der Urlaub schnell frustrierend werden. Mit Peak Performance ist der Outdoor Liebhaber in jedem Fall besonders gut beraten, denn das Label gehört zur größten skandinavischen Marke und legt besonderen Wert darauf, dass der Freizeit- oder Profisportler perfekt ausgestattet ist. Peak Performance bietet nicht nur praktische Bekleidung, sondern zeitgleich auch passende Schuhe für nahezu alle Einsatzbereiche.

Für die meisten Outdoor Aktivitäten ist es besonders wichtig, dass die Outdoor Bekleidung aus qualitativ hochwertigen Materialien gefertigt wurde, damit sie anschließend auch eine optimale Atmungsaktivität aufweist. Dies bedeutet, dass die Kleidung in der Lage ist entstehenden Schweiß von der Haut nach außen hin abzutransportieren, damit der Naturfreund zu jeder Zeit warm und vor allem auch trocken bleibt. Weiterhin sollte die Kleidung nach Möglichkeit wasser- und winddicht sein, denn so kann gewährleistet werden, dass auch keine Nässe oder Feuchtigkeit und auch keine Kälte durch den Stoff dringen kann, was ansonsten ebenfalls zu einer Auskühlung führen könnte. Bei der Wahl der richtigen Bekleidung sollte der Träger außerdem darauf achten, dass er einen perfekten Tragekomfort geboten bekommt und er in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. In der Regel verfügt die meiste Bekleidung für den Outdoor Einsatz auch über zahlreiche kleine und sicher verschließbare Taschen, damit der Outdoor Fan persönliche Gegenstände so verstauen kann, dass sie auch zu jeder Zeit schnell griffbereit sind.

Unterschiedliche Reiseziele erfordern auch unterschiedliche Anforderungen an die entsprechende Bekleidung, so dass es durchaus empfehlenswert ist, wenn der Reisende bereits im Vorfeld weiß, wie es in etwa um das vorherrschende Wetter bestellt ist. So ist beispielsweise für einen reinen Badeurlaub eine Daunenjacke nicht erforderlich. Allgemein gehören zu einer gängigen Outdoor Ausrüstung in erster Linie das passende Schuhwerk, lange oder kurze Hosen, Funktionsshirts, TNF Jacken mit Kapuze und selbstverständlich auch die Funktionsunterwäsche. Auch auf eine Kopfbedeckung, entweder gegen Kälte oder als Sonnenschutz, sollte nicht verzichtet werden.

Das richtige Outfit für den Urlaub

Wer einen Last-Minute Strandurlaub bucht, der hat meist nicht viel Zeit, um sich darauf vorzubereiten. Eine wochenlange Vorbereitung fällt in dem Fall weg, wer trotzdem stressfrei in den Urlaub starten möchte, der sollte jedoch ein paar grundlegende Dinge vor Reiseantritt beachten, damit der Urlaub in vollen Zügen genossen werden kann und nicht in Stress ausartet. Die folgende Liste gibt einen kleinen Überblick über die wichtigsten Dinge, die bei einem perfekten Strandurlaub nicht fehlen sollten.

Der richtige Sonnenschutz

Das wichtigste neben der Kleidung ist der richtige Sonnenschutz für einen Strandurlaub. Die meisten machen leider den Fehler und benutzen einen niedrigen Lichtschutzfaktor bei der Sonnencreme, da sie Angst davor haben dann gar nicht braun zu werden. Das ist aber ein Irrglaube der falsch ist, denn ein hoher Lichtschutzfaktor sorgt zum einen dafür, dass es zu keinem Sonnenbrand kommen kann und die Haut gesund bräunt und die Bräune sogar länger bestehen bleibt. Die LSF sollte so demnach mindestens 15 betragen. Wenn die Haut wiederholt eingecremt wird, erhöht das automatisch die Schutzzeit. Wer besonders empfindliche Haut hat sollte die Sonne in der Mittagszeit unbedingt meiden.

Kleidung

Besonders hilfreich kann bei der Wahl der Kleidung eine Checkliste sein, damit nichts vergessen werden kann. Neben den Strandutensilien, wie Badeanzug, Badetuch, Sonnenschutzcreme und Sonnenbrille sollten Sandalen und eventuell eine lockeren Überwurf in Tunika-Look von CECIL nicht fehlen. Neben der Strandkleidung sollten die übrige Kleidung auf der Liste nach und nach zusammengestellt werden. So kann alles nach und nach abgehakt werden und man verliert nicht so schnell den Überblick. Der Tunika-Look von CECIL sorgt dafür, dass die Haut sich von dem Aufenthalt in der Sonne zwischendurch erholen kann.

Reiseapotheke

Neben der Kleidung sollte die Reiseapotheke nicht vergessen werden. Für Personen die chronisch krank sind, sollten zunächst die Medikamente, die täglich verwendet werden, eingepackt werden. Zusätzlich dazu sollte ein kleines Notfall-Täschchen nicht fehlen, welches mit Pinzette, Pflastern, Fieberthermometer, Kopfschmerztabletten und Mückenschutz ausgestattet werden sollte. Auch die Reisekrankheit sollte nicht unterschätzt werden. Reisetabletten sollten demnach im Handgepäck immer griffbereit sein. Damit man im Falle von Übelkeit direkt die passenden Tabletten zur Hand hat.

Versicherungsschutz

Auch wenn die Last-Minute Reise spontan gebucht wurde, ist der richtige Versicherungsschutz unentbehrlich. Dazu sollte zum einen eine Auslandskrankenversicherung gehören, die bestenfalls stationäre und ambulante Behandlungen im Ausland beinhalten sollte. Des Weiteren sollte diese Versicherung einen eventuellen Rücktransport übernehmen. Neben der Auslandskrankenversicherung ist die Reiserücktrittsversicherung ein wichtiger Bestandteil, da es vor allen Dingen bei Last-Minute Reisen dazu kommen kann, dass die Reise plötzlich doch nicht angetreten werden kann. Wenn dieser Versicherungsschutz besteht kann die Reise sorgenfrei angetreten werden.

Wandtattoos und weitere Einrichtungstrends

Stylishe Veränderungen sind angesagt! Nicht nur im Bereich Mode werden Trends gesetzt – sondern auch zu Hause. Dabei muss nicht immer gleich die ganze Einrichtung überholt und die Räume renoviert werden.
Mit diesem einfachen Mittel erstrahlt jede Wohnung im neuen aufregenden Licht:

Frischer Wind durch Akzente

Prinzipiell kann bereits mit kleinen Tipps ein neues Wohnbild geschaffen werden.
Ist gerade Sommer und Sie möchten sich das Meer nach Hause holen? Wie wäre es mit einer Palmenpflanze, Bastverkleidung auf dem Balkon sowie passenden Wandtattoos für die Urlaubsstimmung. Ein paar Accessoires, wie Windlichter, Sandschalen oder Steine, unterstützen das Thema und lockern das Gesamtbild auf.
Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Die Motivauswahl an Aufklebern ist riesig und selbst bei ganz speziellen Wünschen gibt es die Möglichkeit, Wandtattoos drucken zu lassen. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie ihrem persönlichen Stil treu bleiben können, ohne auf moderne Einrichtungstrends verzichten zu müssen.

Einfache Handhabung – große Wirkung

Wandtattoos sind aus weicher PVC-Folie gefertigt. Die Oberseite des Stickers ist meistens matt und einfarbig. Der Kleber besteht aus Polyacrylat, einem Kunststoff, welcher leicht wieder zu entfernen ist. Geeignet sind Wandtattoos nicht nur auf ebenen Oberflächen wie glatten Wänden, Glas, Fliesen oder Kunststoff, sondern auch auf Holz oder Raufasertapeten. Dadurch lässt sich der Aufkleber beispielsweise auch auf Möbeln platzieren.
Das Kleben an sich bedarf vielleicht am Anfang etwas Übung, ist aber schnell erlernt. So kann das Dekorieren mit Wandtattoos von jedem oder jeder Hobbygestalter*in durchgeführt werden. Mit einem Spachtel lässt sich die Folie leicht auftragen und eventuelle Luftbläschen ausstreichen.
Das Ergebnis hat einen beeindruckenden Effekt, der sicher ihre Freunde und Familie begeistern wird!

Verschönerung leicht gemacht

Wandtattoos und mehr eignen sich, um in einem kurzen Zeitraum und mit geringem Aufwand trendige Veränderungen zu erwirken. Denn es muss nicht immer ein neuer zeitaufwendiger Farbanstrich sein – Wandtattoos unterstreichen die Individualität jeder Wohnung.
Wenn Sie also schon länger mit dem Gedanken spielen, neuen Schwung in ihren Wohnraum zu bringen, sollten die angesagten Wandtattoos nicht fehlen.

Die Fashion Week: Ein Event der Extraklasse

Vom 3.- 8. Juli 2012 fand auch in diesem Jahr wieder die Fashionweek in Berlin statt. Zahlreiche Einkäufer, Modefans, Journalisten, Promis und Blogger pilgerten zu diesem Anlass in die deutsche (Mode-)Haupstadt.

Designer
Viele nationale, als auch internationale Designer präsentierten ihre Kollektionen auf den Laufstegen, unter anderem präsentierten in Deutschland ansässige Designer/ Labels wie David Tomaszewski, Lena Hoschek, Basler, Kaviar Gauche und Augustin Teboul die neueste Mode. Auch Designer aus Istanbul kamen extra nach Berlin angereist um ihre Fashion einem breiteren Publikum zu präsentieren. Ein weiteres Highlight war die jährliche Vergabe des „Designer for tomorrow“- Awards, der von Peek & Cloppenburg initiiert und von Schirmherr Marc Jacobs (international bekannter und geschätzter Designer) übergeben wurde.
Events
Aber auch fernab der Laufstege war einiges geboten um die Fashioncrowd bei Laune zu halten, es gab zahlreiche Partys und Messen wie die Bread & Butter, Premium oder die Show & Order waren auch in diesem Jahr bestens besucht.
Promis
Wenn die Mode ruft können es sich auch die Promis nicht nehmen lassen, bei der ein oder anderen Show vorbeizuschauen und einen der begehrten Plätze in der Front-Row zu ergattern- sie kamen scharweise: Stars wie Lily Becker, Shermine Sharivar, Lena Gercke, Franziska Knupp….

Aber auch internationale Prominenz ließ sich in Berlin blicken, so wurden unter anderem Schauspielerin Kate Hudson als auch Oscar-Gewinnerin Hilary Swank gesichtet.

Auch in anderen Ländern wird Mode auf dem Laufsteg präsentiert: die nächste Fashionweek in London findet zum Beispiel vom 14.- 18. September statt, Fashionvictims wie US-Vogue-Chefin Anna Wintour werden es sich nicht nehmen lassen, die Mode von Burberry und Co zu betrachten.

Günstige Luxusuhren für den Einstieg in ein spannendes Sammelgebiet

Sammelleidenschaften gibt es viele. Briefmarken, Muscheln vom Urlaubsstrand, oder Postkarten sind dabei recht preiswerte Objekte. Andere Sammler investieren in Luxusgüter wie Whisky oder Oldtimer.

Die Armbanduhr als Sammlerobjekt

Besonders Männer investieren gern in Armbanduhren, am liebsten von Schweizer Manufakturen. Der Grund ist vielfältig. Zum einen fasziniert sie die filigrane Technik der mechanischen Uhren. Die Kaliber genannten Uhrwerke entstehen häufig in einer beeindruckend präzisen Handarbeit. Ein weiteres Argument ist das Tragen einer dekorativen Uhr als besonders Accessoire. Mal vom Ehering abgesehen sind Uhren oft der einzige Schmuck, den Männer tragen. Kein Wunder, dass es gern ein etwas teureres Stück sein darf.

Der Kauf einer gebrauchten Uhr kann sich hier lohnen. Während die gefragtesten Modelle im Wert mit der Zeit sogar steigen, gibt es auch von den namhaftesten Herstellern bezahlbare Zeitmesser. Bei Breitling, Omega und sogar Rolex gibt es Modelle, die gebraucht deutlich günstiger als neu sind. Sie lassen sich beispielsweise mit einem 2000-Euro-Kredit von auxmoney finanzieren. Faire Konditionen und flexibel aushandelbare Raten machen das Darlehen attraktiv. Wenn es doch ein gefragtes Modell wie die Rolex Submariner werden soll, lässt sich auch eine größere Summe bequem online finanzieren.

Der Antrag erfolgt bequem online. Das lästige Ausfüllen von Antragsformularen und der Besuch der Bank ist nicht nötig. Über den kostenlosen Kreditantrag wird in wenigen Minuten entschieden. Nur bei der Bewilligung wird eine Vermittlungsgebühr fällig. Schon nach 24 Stunden kann steht das Darlehen für die Nutzung bereitstehen. Kredite sich sind auch für Freiberufler und Selbstständige möglich, die von Banken meist negative Entscheidungen erhalten. Möglich macht dies der auxmoney-Score, der bei der Bewertung der Bonität mehr Kriterien berücksichtigt.

Auch ein schlechter Score bei der Schufa ist nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium für einen Kredit. Generell gilt, dass sich die Bonität auf den Zinssatz auswirkt. Es ist also sinnvoll, die eigene Bonität positiv zu beeinflussen.

Viele Luxusmarken schon für unter 2.000 Euro

Wer Uhren als Wertanlage sammeln will, findet unter 2.000 Euro kein Modell. Eine schicke, hochpräzise Uhr zum Tragen lässt sich aber für diesen Preis finden. Bei vielen Luxusmarken gibt es außerdem Modelle, die gebraucht deutlich günstiger sind als neu. Gut gepflegte Armbanduhren eines renommierten Herstellers halten ein Leben lang. Häufig werden solche Uhren sogar vererbt. Schauen wir aber auf Schweizer Uhren, die neu für unter 2.000 Euro zu bekommen sind. Die Fortis Aeromaster Day-Date ist eine hochwertig verarbeitete Automatik-Uhr. Eine Besonderheit ist, dass die Fliegeruhr bis 200 Meter wasserdicht ist. Mit einer Gangreserve von 38 Stunden dürfte sie allen Ansprüchen genügen. Das Saphir-Uhrglas ist unempfindlich gegen Kratzer.

Maurice Lacroix ist ebenfalls eine Manufaktur aus der Schweiz, die 2019 das Modell Aikon Venturer vorstellte. Die Uhr weist eine Wasserdichtigkeit bis 300 Meter auf. Interessant ist, dass das Kaliber ML 115 nicht aus dem eigenen Hause kommt, sondern ein modifiziertes Uhrwerk von Sellita ist. Das SW 200-1 findet sich auch in Uhren anderer Hersteller wieder. Maurice Lacroix ist eine junge Manufaktur aus Saignelégier in der Schweiz. Sie wurde erst 2001 gegründet. Beliebt ist sie bei Uhrenliebhabern, die ein modernes Design und eine hohe Präzision mögen.

Zu den renommierten Luxusmarken gehört Longines. Die Manufaktur aus Saint-Imier im Kanton Bern wurde bereits 1832 gegründet und gilt als älteste eingetragene Uhrenmarke der Welt. Im Jahr 2005 veröffentlichte das Unternehmen erstmals die The Longines Master Collection, die sich seither großer Beliebtheit erfreut. Die schlichte Version der Uhr bieten Juweliere bereits ab knapp 1.800 Euro an. Die Kaliber werden von ETA nach speziellen Anforderungen für Longines gefertigt.

ETA ist ein Hersteller vieler hochpräziser Uhrwerke, die in Zeitmessern zahlreicher namhafter Schweizer Unternehmen verbaut werden. Auch Omega war Kunde bei ETA, bevor das Unternehmen selbst Kaliber herstellte. Diese Arbeitsteilung ist in der Uhrmacher-Zunft weitverbreitet. Ein anderer Hersteller von Uhrwerken ist Sellita, der auch Uhren aus Glashütte ausstattet

Wer eine schöne, repräsentative Luxusuhr sucht, wird schon für 2.000 Euro fündig.

Wie finde ich den optimalen Schreibtisch für mein Kind?

Die Frühförderung des Kindes beginnt schon im Kindergarten. Im letzten Kindergartenjahr lernen die Kleinen die ersten Zahlen und Buchstaben. Mit dem Einritt in die Primarschule beginnen dann die Schulzeit und damit auch die Zeit der Hausaufgaben. Für alle Eltern stellt sich spätestens jetzt die Frage, wie finde ich den optimalen Schreibtisch für mein Kind? Die Zeiten, in denen die Kinder zuhause am Schreibtisch sitzen, werden mit zunehmendem Alter immer länger. Zugleich soll der Schreibtisch dem Kind auch gefallen, denn nur dann wird es auch gerne dort sitzen. Zu beachten ist neben der Ergonomie auch das Wachstum des Kindes, das im Durchschnitt ca. 7 cm im Jahr wächst. Viele Anforderungen, die ein Schreibtisch erfüllen muss.

„Ob der Philipp heute still. Wohl bei Tische sitzen will?“

Nein, denn Stillsitzen ist nicht gesund

Nahezu jede Familie kennt die Geschichte vom Zappelphilipp, der von seinem Vater gefragt wurde: „Ob der Philipp heute still. Wohl bei Tische sitzen will?“ Nein, will er nicht und soll er auch nicht, denn Mediziner und Psychologen sind sich einig, dass langes Stillsitzen nicht gesund ist. Dynamisches Sitzen fördert die Konzentration und ist gesund. Es wird empfohlen die Sitzposition mehrmals zu verändern. Kinder sollten am besten aufrecht, zurückgelehnt und nach vorne gebeugt sitzen. Während längerer Sitzphasen wird empfohlen zwischendurch aufzustehen und sich zu bewegen. Das, was Mediziner und Psychologen empfehlen, erfüllt ein höhenverstellbarer Schreibtisch, dessen Tischplatte schräg gestellt werden kann. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch reduziert die gesundheitliche Belastung und reduziert gleichzeitig die Kosten für Eltern, denn er wächst mit. Was Heinrich Hoffmann seinem Struwwelpeter damals negativ ausgelegt hat, darf und soll heute gelebt werden. Bewegung am Schreibtisch ist gesund und muss durch einen höhenverstellbaren Schreibtisch gefördert werden.

Was sagen Schweizer Prüforganisationen?

Kaufberatung durch unabhängige Tests

Was muss ein Kinderschreibtisch können? Welche Materialien werden verwendet? Und welcher Preis ist angemessen? Auf diese und viele weitere Fragen zum optimalen Schreibtisch für Kinder geben Schweizer Prüforganisationen wie der TÜV, Stiftung Warentest oder Ökotest eine Antwort. Die Tests sind ein guter Anhaltspunkt für Eltern und geben einen umfassenden Überblick über die Funktionen, die Belastbarkeit und Flexibilität der höhenverstellbaren Schreibtische.

Zusammenfassend lässt sich als Kaufberatung festhalten:

  • in möglichst kleinen Schritten höhenverstellbar
  • Tischplatte sollte sich neigen lassen
  • Safety Lock Funktion für die Höhenverstellbarkeit
  • kabelfreies Design
  • einfacher Aufbau
  • Platz für Rollcontainer und Schubladen

Grundsätzlich erfüllen alle höhenverstellbaren Schreibtische von Yaasa alle Anforderungen, die an einen optimalen Kinderschreibtisch gestellt werden. Yaasa Schreibtische werden in Europa hergestellt. Design und Konzept stammen aus der Schweiz. Der höhenverstellbare Schreibtisch Yaasa Desk Light ist in drei Farben erhältlich. Kabel „verstecken“ sich in der Tischplatte, sodass kein Kabelsalat entsteht. Dank der Safety Lock Funktion kann die Höhenverstellbarkeit gesperrt werden, sodass auch Vorschulkinder gefahrlos den höhenverstellbaren Schreibtisch nutzen können. Der Yaasa Desk Light Schreibtisch kann auf Knopfdruck in der Höhe angepasst werden und so in kleinsten Schritten der Körpergrösse des Kindes angepasst werden.

Checkliste für den höhenverstellbaren Kinderschreibtisch

Mit einem Schreibtisch von der Primarschule bis ins Studium

Ein Schreibtisch, der das Kind von der Primarschule bis ins Studium begleiten kann. Später einmal wird das Kind, dann als junger Erwachsener ganz sicher einige Geschichten erzählen können, die mit diesem Schreibtisch in Zusammenhang stehen. Doch zuerst ganz praktische Gedanken zu den Funktionen eines Schreibtisches für das Kinderzimmer.

Die optimale Höhe der Tischplatte

Körpergrösse Tischhöhe Sitzhöhe
108 cm bis 121 cm 53 cm 31 cm
119 cm bis 142 cm 59 cm 35 cm
133 cm bis 159 cm 64 cm 38 cm
146 cm bis 176,5 cm 71 cm 43 cm
159 cm bis 188 cm 76 cm 46 cm

Die Tischhöhe des Yaasa Desk Light Schreibtisches ist stufenlos von 68 cm bis 118 cm höhenverstellbar und eignet sich somit von der Primarschule bis zum Erwachsenwerden.

Welche Erweiterungen sind sinnvoll für den Schreibtisch?

Mit dem Älter werden des Kindes steigen auch die Ansprüche an den zur Verfügung stehenden Platz. Es kommt die Zeit, da reicht die Schreibtischplatte allein nicht mehr aus, um Hefte, Bücher, Stifte und vieles mehr ordentlich zu verstauen. Sinnvolle Erweiterungen für den Yaasa Desk Light Schreibtisch schaffen Stauraum und helfen Ordnung zu halten. Ein Rollcontainer unter dem Schreibtisch erweitert den Stauraum.  Eine Schreibtischunterlage schont die Oberfläche und gestaltet den Schreibtisch nach den Wünschen des Kindes.

Die optimale Einstellung von Stuhl und Tisch – ein gesundes Duo

Schreibtisch und Schreibtischstuhl aufeinander angepasst

Perfekt ist der höhenverstellbare Schreibtisch nur, wenn Stuhl und Tisch optimal aufeinander abgestimmt sind. Sind der höhenverstellbare Schreibtisch und Schreibtischstuhl aufgebaut, erfolgt die Einstellung beider Möbel. Ihr Kind sitzt richtig, wenn die Füsse vollständig und flach auf dem Boden stehen. Oberschenkel und Unterschenkel sollten einen rechten Winkel bilden. Das gilt auch für die Arme. Beide Unterarme müssen flach auf der Tischplatte liegen, sodass Oberarme und Unterarme ebenfalls einen rechten Winkel bilden. Dabei muss das Kind aufrecht auf dem Schreibtischstuhl sitzen. Die Schultern des Kindes müssen locker herabhängen und nicht angezogen werden.

Wo steht der Schreibtisch am besten?

Er hätte gerne Licht, Strom und Ruhe

Ja, der Schreibtisch ist ein bisschen anspruchsvoll, wenn es um seinen Standort geht. Aber das sei ihm zugestanden, schliesslich begleitet er Ihr Kind viele Jahre. Der Kinderschreibtisch fühlt sich in der Nähe des Fensters sehr wohl, muss aber so aufgestellt werden, dass hereinfallende Sonne nicht blendet. Da nicht das ganze Jahr 24 Stunden die Sonne scheint, sollte sich eine Steckdose für die Schreibtischlampe in der Nähe befinden. Ist Ihr Kind Rechtshänder steht die Schreibtischlampe links und für Linkshänder steht die Schreibtischlampe rechts. Ideal ist es, wenn die Schreibtischlampe beweglich ist und so den jeweiligen Lichtverhältnissen angepasst werden kann. Neben der Schreibtischlampe wird auch Strom für das Handyladekabel und später für den PC benötigt. Bestenfalls wird die Verkabelung direkt so geplant, dass alle Geräte mit Strom versorgt werden können.

Fazit: Es gibt ihn, den perfekten Schreibtisch für Ihr Kind

Den perfekten Kinderschreibtisch haben Sie gekauft, wenn der Schreibtisch allen genannten Kriterien entspricht. Der höhenverstellbare Schreibtisch Yaasa Desk Light erfüllt alle Kriterien und bietet Ihrem Kind von der Primarschule bis zum Erwachsenwerden den perfekten Arbeitsplatz. Anfangs im Kinderzimmer lässt sich der höhenverstellbare Schreibtisch dank seines schlichten Designs mit in das Jugendzimmer nehmen. Ein Schreibtisch, der Spass macht, mit wächst und den idealen Platz zum ergonomischen Lernen bietet.

Entspannt duschen und sich wohlfühlen

Mit dem richtigen Duschset erlebt man Entspannung pur

Duschen können heutzutage mehr, als nur Wasser aus einem Schlauch führen. Diese Zeiten sind vorbei. Mit dem richtigen Duschset holt man sich den Regenwald ins Haus. Was gibt es schöneres, als unter einer Regendusche zu stehen oder sich vom Wasser massieren zu lassen? Mit dem richtigen Duschset bekommt die Dusche eine völlig neue Funktion.

Was mit einem Duschset möglich ist

Mit dem richtigen Set gelingt die Entspannung beim Duschen und man fühlt sich wie neugeboren. Ein Set zum Duschen besteht immer aus einer Handbrause, einem Duschschlauch und einer Duschstange. Das ist jedoch nicht alles. Eine hochwertige Handbrause hat mehrere Funktionen. Wäre es nicht schön, gleichzeitig mit der Dusche eine Massage zu bekommen? Manche mögen aber auch das Gefühl, als würden sie unter einem Regenschauer duschen. Wer mehr Komfort haben will, sollte sich für eine verstellbare Duschbrause entscheiden. Die unterschiedlichen Wasserstrahlen sorgen immer für ein völlig neues Duscherlebnis.

Wellnesstempel zuhause

Mit dem richtigen Duschset von calmwaters lässt sich die Dusche in einen Wellnesstempel verwandeln. Die Zeiten der herkömmlichen Duschen sind endgültig vorbei. Viele Verbraucher wünschen sich mehr Komfort und Entspannung unter der Dusche. Das richtige Set macht das erst möglich. Es kommt jedoch nicht nur auf den Entspannungseffekt an. Optisch sollte das Duschset auch zum restlichen Badambiente passen. Die Größe der Kopfbrause spielt dabei ebenso eine Rolle wie die Anzahl der Strahlartenm und ob sich die Brausestange verstellen lässt.

Für jeden Geschmack das richtige Set

Für fast jeden Geschmack gibt es das entsprechende Duschset. Egal ob Regendusche, herkömmliche Dusche oder Massagedusche, im Handel findet der Verbraucher alles. Auf die Länge des Schlauchs kommt es ebenfalls an. Was nutzt der beste Brausekopf, wenn der Schlauch zu kurz ist. Duschsets gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt solche, die sich an die alte Brausenstange befestigen lassen. Wer den Rain-Shower Effekt mag, der ist mit einer Regendusche gut beraten. Bei den Preisen gibt es ebenfalls Unterschiede. Neben Duschsets im zweistelligen Bereich gibt es auch Luxusausführungen, die schon etwas mehr kosten. Welches am Ende gewählt wird, hängt vom Nutzer ab. Auf jeden Fall soll das alltägliche Duschen in eine Wellnessanwendung umgewandelt werden. So macht Duschen richtig Spaß.

1 2 3