Weiße Sneaker: Perfekt für jeden Anlass

Sneaker sind längst nicht mehr bloße Sportschuhe. Sie sind ein ständiger Wegbegleiter oder gar der beste Freund, auf den man immer zählen kann. Auch im Schuhschrank der stilbewussten Frau haben Sneaker mittlerweile einen festen Platz eingenommen. Allen voran: weiße Sneaker. Denn sie sind schlicht, lässig und schick zugleich. Und sie sind bei jedem Outfit der absolute Hingucker. Wir stellen Euch drei Looks mit weißen Sneakern für verschiedene Anlässe vor.

Der Casual Look mit weißen Sneakern

Weiße Sneaker und Jeans sind das Traumpaar schlechthin und ergeben einen wunderbar lässigen Look. Das Beste daran: Der Jeans-Schnitt ist völlig egal. Ob Skinny, High Waist oder Boyfriend Jeans – weiße Sneaker passen immer. Auch zu verschiedenen Jeans-Farben könnt Ihr weiße Sneaker tragen, da Weiß sowohl zu Hellblau, Mittelblau aber auch zu Dunkelblau einfach toll aussieht. Und auch graue, schwarze oder farbige Jeans könnt Ihr immer zusammen mit weißen Sneakern kombinieren.

Besonders toll an der Jeans-weiße-Sneaker-Kombi ist, dass Ihr jedes Eurer Lieblingsoberteile dazu tragen und so ein perfektes Outfit für jeden Anlass zusammenstellen könnt. Zum nächsten Festival-Besuch passt zum Beispiel ein Crop Top zur Boyfriend Jeans, beim nächsten Tagesausflug könnt Ihr die High Waist Jeans mit einem lockeren Sweater tragen und für die Cocktails am Abend könnt ihr Eure Skinny Jeans super mit einem weißen Shirt und farbigen Blazer kombinieren.

Der feminine Look mit weißen Sneakern

Weiße Sneaker zu Röcken oder Kleidern sind ein No-Go? Auf keinen Fall! Auch zu eher femininer Kleidung sehen sportliche, weiße Sneaker hervorragend aus. Ob zu Maxirock, Minirock oder Plisseerock – Ihr könnt weiße Sneaker mit allen Varianten kombinieren und dabei weiterhin feminin aussehen.

Besonders zu gemusterten Kleidern oder Röcken sind weiße Sneaker ideal. Sie stehlen auffälligen Mustern wie Flower Prints, Punkten oder Farbverläufen nicht die Show, sind trotzdem ein toller Hingucker und verleihen dem femininen Outfit einen sportlichen Touch. Eher schlichte Röcke und Kleider bleiben durch weiße Sneaker unauffällig – das ist zum Beispiel ein toller Look für den Besuch einer Kunstausstellung.  Gerade in Kombination mit Schwarz sorgen die Schuhe für einen tollen Kontrast und lassen das Kleid oder den Rock besonders elegant wirken.

Ihr seht: Der Kombination sind kaum Grenzen gesetzt. Aber eine Sache solltet Ihr unbedingt beachten: Zieht zu Röcken oder Kleidern die Low-Top-Variante Eurer Lieblings-Sneaker an, da sie Eure Beine optisch verlängern. Sneaker, die über die Knöchel gehen, verkürzen eure Beine optisch. In Online-Shops wie Goertz findet Ihr viele verschiedene Varianten von weißen Sneakern. Ob der adidas Klassiker Stan Smith, der Internationalist von Nike oder die sommerlichen Schuhe mit Kork-Sohle von Tommi Hilfiger, Ihr findet sicher das richtige Modell für Euren Look.

Der Business Look mit weißen Sneakern

Auch im Büro dürfen weiße Sneaker getragen werden. Wie Ihr sie am besten kombiniert hängt natürlich von Eurem Arbeitsumfeld ab. Je entspannter der Dress Code Eures Arbeitgebers, desto lockerer Euer Outfit. Aber auch in eher konservative Unternehmen könnt Ihr die Trend-Schuhe tragen. Wichtigste Voraussetzung: Eure Sneaker sind gut geputzt und sehen gepflegt aus.

Zu Chino-Hose und Bluse sehen weiße Sneaker immer toll aus. Je nach Laune könnt Ihr hier auf ein schickeres, Outfit in Schwarz-Weiß setzen oder Eure Kleidung zum Beispiel durch eine farbige Hose etwas aufpeppen. Auch zur klassischen Stoffhose und einem eleganten Blazer könnt Ihr Eure Sneaker problemlos tragen und so für einen modischen Stilbruch sorgen. Ein etwas legereres Outfit fürs Büro ist eine Lederhose oder Skinny Jeans zusammen mit einer Oversized Bluse und auffälligen Schuhen wie Schleifen-Sneakern. Und habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, Euren Bleistift-Rock mit einem lockeren Strickpullover und weißen, schicken Sneakern zu kombinieren?

Egal für welches Outfit Ihr Euch am Ende entscheidet, einen letzten Styling-Tipp haben wir noch: Gegensätze ziehen sich an. Wenn Ihr eine weite Hose oder einen Rock tragt, sehen „schlankere“ Sneaker toll aus. Anders ist es bei schlichten Hosen wie beispielsweise Skinny Jeans. Hier könnt Ihr ruhig die ausgefallenen oder etwas sportlicheren Sneaker wählen.

Armbänder als edle Geschenkidee

Ein passendes Geschenk zu finden ist nicht immer einfach. Man möchte gerne etwas Persönliches schenken, das jedoch anderseits auch nicht übertrieben wirkt. Oft kann ein schönes Armband genau die richtige Idee sein, um dem Beschenkten eine Freude zu machen. Attraktive Armbänder werden heute nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern getragen, so dass eine solche Überraschung für Sie und Ihn gleichermaßen erhältlich ist.

Lederarmbänder – ein stylisches Accessoire

Armbänder brauchen heute nicht mehr aus Gold und Silber zu bestehen. Edle Lederarmbänder sind heute angesagt und passen auf perfekte Weise zum modernen Lebensstil. Solche Armbänder sind in zahlreichen Versionen erhältlich. Du kannst ein schmales, geflochtenes lederarmband erhalten, oder dich auch für ein breiteres Modell entscheiden, dass auch mit Metall kombiniert sein kann. Die Kombinationen von Edelstahl und Leder ist besonders bei Männern begehrt und strahl eine maskuline Eleganz aus, die sowohl zum Jeans Look als auch zum Anzug passt. Die Armbänder können auch mit einer Gravurplatte versehen sein, so dass man mit einer Namensgravur dieses Geschenk auch ganz persönlich gestalten kann.

Glücksarmbänder als liebevolle Geschenkidee

Glücksarmbänder gehören zu dem sogenannten Yogaschmuck und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können aus Leder, Sterlingsilber oder auch aus leichten Seidenbändern bestehen und sind mit verschiedenen Anhängern versehen, die als Glücksbringer dienen. Bei einem solchen Geschenk zählt besonders der emotionale Effekt. Du wünscht dem oder der beschenkten Glück. Darum ist ein solches Armbänder Geschenk auch eine wunderbare Idee, wenn du einer Person in einer schwierigen Situation mit deiner Gabe ein wenig Mut machen möchtest. Glück kann schließlich jeder gebrauchen.
Der boho-chic Schmuckstil ist heute besonders gefragt und spiegelt sich auch in den aktuellen Armbändern wieder. Solche Armbänder sind meistens aus Leder oder buntem Stoff gearbeitet und üppig mit Perlen oder Edelsteinen besetzt. Solche Armbänder liegen im Trend und eigenen sich daher als willkommene Überraschung.

Klassische Armbänder als Geschenk für die besondere Person

Möchte man der Herzensdame mit einem Armband eine Freude machen, so sind den Wahlmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Zierliche Armkettchen mit oder ohne Gravurplatte sind besonders für die junge Frau stets ein willkommenes Geschenk. Ob man Gold oder Silber wählt, sollte in erster Linie von dem anderen Schmuck abhängen, den die betreffende Dame trägt. Ein Armband sollte stets mit Uhr und Ringen harmonieren. Armbänder mit Brillanten und Schmucksteinen werden meistens für die reifere Frau gewählt. Ein solches Geschenk eignet sich für den ganz besonderen Anlass und sollte mit Bedacht gewählt werden, da es sich dabei durchaus um ein wertvolles Schmuckstück handeln kann.

Saunamantel – elegante und extravagante Bekleidung für den Wellnessbereich

Ein Saunamantel gilt als ideale Bekleidung, um sich zwischen Saunagängen warmzuhalten und nicht komplett unbekleidet im Wellnessbereich herumzulaufen. Das Design der Saunamäntel lässt sich in zwei Modelle unterteilen, den Kimono und den Kapuzenmantel. Die unterschiedlichen Produkte sind aus saugfähigen, weichen Materialien wie beispielsweise Frottee und Baumwolle, Leinen sowie Fleece gefertigt. Dadurch ergibt sich ein ganz besonderer Kuschelfaktor. Zudem ist ein Saunamantel das ideale Kleidungsstück, falls der Körper gerade mit einer Bodylotion gepflegt wurde.

Zwei Varianten Saunamantel

Der klassische Kimono-Saunamantel wird mittels Stoffband beziehungsweise Stoffgürtel gebunden. Manche Modelle sind allerdings auch mit einem Klettverschluss oder sogar Reißverschluss ausgestattet. Allerdings rosten letztere schnell in hoher Luftfeuchtigkeit und Klettverschlüsse sind auf Dauer nicht zuverlässig in ihrer Haftung. Daher hat sich der schlichte Stoffgürtel bewährt.

Der Kapuzen-Saunamantel ist sehr beliebt, da sich mithilfe der Kapuze nasse Haare gänzlich bedecken und beispielsweise vor Zugluft optimal schützen lassen. Saunamäntel, egal, ob es sich um einen Kimono oder Kapuzenmantel handelt, sind meistens mit zwei großen Taschen versehen. So kann hier beispielsweise die Brille, der Saunaschrank-Schlüssel oder ein Buch bequem untergebracht werden. Manche Modelle besitzen zusätzlich eine Brusttasche.

Aspekte für den Kauf von Saunamänteln

Bevor die Kaufentscheidung fällt, sollten gewisse Eigenschaften des Saunamantels beachtet werden. Dazu gehören nachfolgend aufgeführte Kriterien:

  • Material: Ein essenzielles Kriterium hochwertiger Saunamäntel ist das Material. Der Stoff sollte unbedingt eine gute Saugfähigkeit besitzen und daher idealerweise aus Baumwolle bestehen. Frottee-Velours Qualität erweist sich allerdings auch als vorteilhaft, da diese Stoffvariante eine besonders weiche Struktur bietet. Sogenanntes Walk-Frottee absorbiert deutlich mehr Feuchtigkeit, ist jedoch etwas weniger weich. Es sollte zudem möglichst schwere, dicke Baumwolle sein, denn diese saugt enorm viel Feuchtigkeit auf.
  • Marke: Am Markt bieten namhafte Hersteller und Marken Saunamäntel an, die sehr hochwertig verarbeitet sind und aus qualitativ wertigem Material bestehen. Saunamäntel von eher unbekannten Marken können allerdings auch die Ansprüche von Saunaliebhabern vollends erfüllen. Allerdings punkten die bekannten Hersteller besonders durch eine exzellente Verarbeitung der Nähte und oft auch elegantere Passformen.
  • Ausstattung: Ein Saunamantel mit Kapuze ist generell sehr sinnvoll, da sich auf diese Weise auch der Kopf und nasses Haar schützen lassen. So kann unter anderem Erkältungen vorgebeugt werden. Taschen an einem Saunamantel eignen sich beispielsweise zur Aufbewahrung von Taschentüchern, dem Spind-Schlüssel sowie weiteren kleinen Utensilien.
  • Stil / Design: Manche Frauen bevorzugen einen kürzeren Saunamantel, der durch seine feminine Form die Figur und Silhouette unterstreicht. Allerdings ist ein Unisex-Saunamantel normalerweise vollkommen ausreichend. So sind zum Beispiel Modelle im Kimono-Design etwas länger gearbeitet, besitzen oft einen Schalkragen und sind mit großzügig geschnittenen Ärmeln ausgestattet. Saunamäntel, die in Waffel-Optik gewebt sind, wirken besonders stilvoll. Das Material ist weniger dick und nicht so extrem weich. Trotzdem absorbieren diese Modelle viel Feuchtigkeit. Klassisch und elegant sind Modelle mit Schal. Dieses Design bewährt sich besonders an kälteren Tagen. Saunamäntel dieser Machart sind aus schwerem Material gearbeitet.
  • Größe: Oft wird vermutet, dass Saunamäntel in andere Größen eingeteilt sind, als die Alltags-Garderobe. Doch diese Annahme ist nur zum Teil korrekt. Normalerweise kann sich jeder Saunabesucher an seiner aktuellen Kleidergröße orientieren. Soll der Saunamantel locker am Körper getragen werden, ist die nächstgrößere Kleidergröße zu wählen. Saunamäntel sind in den gängigen Größen S und M, L und XL sowie XXL und oft auch in XXXL erhältlich. In speziellen Saunashops werden die Produkte meistens detaillierter mit exakten Maßen beschrieben, sodass jeder für sich seine Maße mit denen des Saunamantels noch einmal überprüfen kann.

Kosten für Saunamäntel

Die unterschiedlichen Marken und Hersteller bieten Saunamäntel in den unterschiedlichsten Preiskategorien an. Diese können von etwa fünfzig Euro für einfache Designs bis zu Luxus-Modellen reichen, die schon einmal um tausend Euro oder sogar mehr kosten können.

Saunamäntel mit Mustern und verschiedenen Farben

Saunamäntel werden meistens klassisch in Weiß getragen. Doch die unterschiedlichen Kreationen bekannter Marken und Hersteller bieten ein weitreichendes Sortiment an bunten Saunamäntel an. Uni ist auch bei bunten Farben beliebt, allerdings sind auffällige Saunamäntel in Lila und Gelb oder Rot extravagante Modelle, die als echte Hingucker fungieren.

Als Alternative bietet der Handel auch Saunamäntel mit attraktiven Prints wie beispielsweise Zebra- und Leoparden-Optik. Das Material ist bei diesen Designs sehr aufwendig verarbeitet. Daher sind Saunamäntel aus diesen faszinierenden Kollektionen sehr langlebig. Das weiche Material verleitet nach dem Saunieren und Duschen zu einer längeren Ruhepause im Wellnessbereich. Wer mit seinen Sprösslingen die Sauna besucht und Partnerlook bevorzugt, kann diese Modelle auch in kleinen Größen erhalten.

Saunamäntel lassen sich zudem auf elegante Art individualisieren, indem der eigene Name oder das Logo des eigenen Unternehmens in hochwertiger Stickerei auf dem Saunamantel platziert wird. Die Stickerei kann bei der Online-Bestellung mit eingetragen und entweder im Brustbereich oder auf dem Rücken ausgeführt werden.

Moderne Maßbekleidung unterstützt den persönlichen Stil

Der erste Eindruck ist nach wie vor das Wichtigste und genau aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass die gewählte Kleidung die eigene Persönlichkeit unterstreicht. Im Atelier Max Vela nimmt man sich Zeit für die individuellen Wünsche der Kunden und fertigt Maßbekleidung, die wirklich einzigartig ist.

Exklusive Maßbekleidung für den modernen Mann von Heute

Kleidung spielt in unserem Alltag eine immer größere Rolle, ganz gleich, ob in der Freizeit oder im Beruf. Jedoch sitzen Anzüge aus dem Fachhandel mitunter nicht perfekt, ein maßgefertigter Anzug ist in einem derartigen Fall die bessere Lösung. Das Atelier Max Vela in München nimmt sich Zeit für die Wünsche der Kunden. Die exklusive Maßbekleidung aus dem Atelier Max Vela hat den Hauch des altbackenen längst abgelegt. Im Gegenteil dem Team ist es extrem wichtig, den persönlichen Stil des späteren Trägers zu unterstreichen. Die Stoffe, Muster und Schnitte werden an die individuellen Bedürfnisse angepasst. Auf diese Weise entsteht ein hochwertiges Kleidungsstück, welches die Vorzüge des Trägers unterstreicht.

Vorteile von maßgefertigter Kleidung

Das Atelier Max Vela nimmt sich viel Zeit für seine Kunden. Maßbekleidung ist die Leidenschaft des Teams, darüber hinaus hat dieses zahlreiche Vorteile. An erster Stelle steht natürlich der perfekte Sitz der gewünschten Kleidungsstücke. Nicht minder wichtig ist die Möglichkeit die einzelnen Stücke mit herkömmlicher Kleidung zu kombinieren. Die Verarbeitung von Hand sowie die edlen Materialien sichern eine lange Haltbarkeit. Schnitt, Farbe und Muster unterstützen ebenfalls das Tragen der edlen Einzelstücke für mehrere Jahre. Weitere Vorteile sind der hohe Tragekomfort, die exklusive Qualität sowie die vielseitigen Möglichkeiten diese Maßbekleidung zu tragen. Die passgenauen Kleidungsstücke eignen sich hervorragend für den Alltag im Büro oder in der Freizeit. Viele Männer, die sich einmal für maßgeschneiderte Kleidung entschieden haben, möchten zukünftig nicht mehr auf diese verzichten.

Edle Stoffe und moderne Schnitte perfekt vereint

Das Atelier Max Vela zeichnet sich durch traditionelle Handarbeit und eine exklusive Stoffauswahl aus. Die Leidenschaft für Mode und natürlich auch für maßgeschneiderte Kleidung spiegelt sich in jedem gefertigten Kleidungsstück wider. Das Münchner Atelier möchte bei jedem Kunden den persönlichen Stil unterstreichen. Der Anzug soll modern und dennoch zeitlos sein. Nicht selten ist es ein besonderes Ereignis, welches einen Herrn zum ersten Mal zu Max Vela führt, wie etwa eine Hochzeit oder eine neue Arbeitsstelle. Viele Kunden schätzen den Service des Ateliers, sie suchen die Maßschneiderei immer wieder auf, um sich weitere passgenaue Kleidungsstücke fertigen zu lassen. Warum auch nicht Service, Qualität der Maßbegleitung und nicht zuletzt der Preis überzeugen einfach.

Ein sexy Rücken wird jeden entzücken!

Ein Kleid muss nicht immer mit einem sexy Dekolleté am Busen ausgestattet sein. Ein Ausschnitt am Rücken, der tiefen Einblick gewährt, kann ebenso zum Blickfang des Abends werden. Wichtigste Voraussetzung für das Gelingen des Auftritts ist allerdings, dass kein BH sichtbar ist. Schnell kann die elegante, zarte Optik durch den BH eingeschränkt werden. Ein rückenfreier BH bietet daher die perfekte Unterstützung. Doch es gibt nicht ein Modell, welches das Non-Plus-Ultra darstellt. Vielmehr gibt es für jeden Geschmack eine passende Option, um den rückenfreien Anblick zu perfektionieren.

Welches Modell passt zu Ihnen?

Klebe BHs
Ein Klebe BH lässt sich, wie sein Name schon verrät, einfach auf der Haut aufkleben. Hierzu wird der Busen zuvor in eine etwas angehobene Position versetzt und anschließend mit den klebenden Cups stabilisiert. Ein solcher BH ist optimal für einen kleinen Busen geeignet. Schließlich zieht das Gewicht der Bürste den BH mit der Zeit nach unten. Sehr viel Busen kann die Klebekraft des BHs schnell überbeansprucht.

BH-Konverter
Ein Konverter besteht aus zusätzlichen Verbindungsleuten für den BH. Hierbei kann der Konverter so getragen werden, dass der eigentliche Verschluss nicht mehr mittig am Rücken sitzt, sondern nach unten gezogen wird. Das Kleid kann daher einen schönen Rückenausschnitt mit sich bringen. Der BH wird einfach durch die Konverter nach unten gezogen. Dennoch stabilisiert und stütz er die Brüste wie in seinem ursprünglichen Zustand.

Tapen der Brust
Zum Tapen der Busen sollten nur hochwertige Klebemittel zum Einsatz kommen. Der direkte Hautkontakt kann sonst schnell Reizungen hervorrufen, die das Tragen des Tape Bandes nicht lange möglich machen. Beim Tapen sollte darauf geachtet werden, dass die Haut zunächst mit Alkoholtupfern abgerieben wird. So können Schweiß und Fett von der Haut entfernt werden. Anschließend sollten die Brustwarzen mit Wattepads bedeckt werden. Das Ablösen des Tapes könnte bei direktem Kontakt mit der zarten Brustwarzenhaut zu Schmerzen führen.
Beim Tapen ist immer darauf zu achten, dass der Rücken ebenso frei von Klebestellen bleibt.

Mühe und Aufwand ersparen

Sicherlich gibt es noch eine weitere Option, die simpel und unaufwendig zugleich ist. Kleider mit eingenähten BHs lassen die Suche nach einem unsichtbaren Rückenteil unnötig werden. Doch hierbei sollte genauestens darauf geachtet werden, dass der Busen eine schöne Form erhält und ausreichend Halt erfährt. Nur so kann der Anblick von vorne und hinten zu einem wahren Erlebnis werden. Bei einigen Kleidern ist es sogar möglich, Polster in die Cups einzulegen. So wird dem Ausschnitt vorne eine schöne Optik verliehen.

Warum sexy Wäsche auch für Singlefrauen wichtig ist

Häufig erhalten Frauen von ihren Partnern hübsche Dessous zu Weihnachten oder zum Valentinstag. Erotische Wäsche ist ein wunderbares Geschenk für die Liebste. Doch auch Frauen, die zurzeit Single sind, können gut von schönen Dessous profitieren.

Mehr Selbstvertrauen durch schöne Dessous

Eine Frau, die erotische Wäsche trägt, wird sich besonders weiblich fühlen und eine stärkere Präsenz haben. Dadurch gewinnt sie mehr Selbstvertrauen, und mit einem größeren Selbstvertrauen wird sie in allen Lebensbereichen erfolgreicher sein. So manche Business-Frau trägt bei großen Vertragsabschlüssen sexy Dessous unter ihrem Businessanzug, um auf diese Weise selbstsicherer zu wirken. Verführerische Unterwäsche ist eine einfache und unauffällige Art, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen.

Die eigene Sinnlichkeit wieder entdecken

Wunderschöne Dessous können eine Singlefrau wieder in Kontakt mit ihrer Sinnlichkeit bringen. Der Anblick von hauchzarter Wäsche erinnert sie daran, dass sie ein sinnliches Wesen mit einem erotischen Potenzial ist, auch wenn sie dieses Potenzial derzeit nicht nutzt. Für Frauen, die schon längere Zeit Single sind, besteht die Gefahr, dass sie den Bezug zu ihrer Sinnlichkeit verlieren. Schöne Wäsche zu tragen, ist eine gute Möglichkeit für sie, sich wieder ihrer Weiblichkeit bewusst zu werden und sich ihre Sinnlichkeit zu bewahren.

Halterlose Strümpfe sind eine wunderbare Ergänzung zu schöner Wäsche. Warum diese Art von Strümpfen nie aus der Mode kommt, erfahren Sie hier. Egal ob man Single ist oder zurzeit in einer Beziehung lebt, schöne Wäsche sieht besonders verführerisch an einem Frauenkörper aus, der gut gepflegt ist. Vor allem sorgfältig lackierte Nägel wirken erotisierend. Die Farbe vom Nagellack und Dessous sollten allerdings miteinander harmonieren. Eine Anleitung für perfekt lackierte Nägel finden Sie hier.

Mehr Selbstsicherheit beim Flirten

Keiner weiß, was der Tag noch so bringt. Heute könnte der Tag sein, an dem man als Singlefrau einen interessanten Mann kennen lernt. Es ist vielleicht nicht die Liebe des Lebens, aber ein netter Flirt. Wenn man in dieser Situation ausgeleierte Baumwollunterwäsche trägt, ist dies keine gute Ausgangssituation für eine Begegnung mit dem anderen Geschlecht.

Von welcher Art auch immer die Unterwäsche ist, die man angezogen hat, sie sollte mindestens so schön sein wie die darüber getragenen Kleidungsstücke. Als Grund für das Tragen von schönen Dessous wird oftmals angeführt, dass man auf einen Krankenhausaufenthalt vorbereitet sein sollte, denn ein Unfall kann schnell passieren. Aber eigentlich geht es bei Dessous weniger um die Wirkung auf andere. Es geht vielmehr darum, sich selber attraktiv zu finden und seine Weiblichkeit zu feiern.

Die Trends der Herbstmode

Die Herbstmode 2013 hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Schier unerschöpflich sind die Stilrichtungen und Kombinationsmöglichkeiten. Für jede Stilrichtung ist modisch vorgesorgt und im Prinzip muss sich niemand auf  eine  klare Linie festlegen. Die modebewusste Frau kann sich im Herbst 2013 jeden Tag modisch neu erfinden. Ein Renner bleibt nach wie vor Metallic, was sich schon im Frühjahr und Sommer als Hingucker entwickelt hat.

Wer es betont weiblich mag, liegt mit schwingenden Tellerröcken absolut im Trend und präsentiert mit hoch sitzender Taille den derzeit angesagten Modestil. Wer es eher salopp und lässig mag, edgy oder Grunge-Stil bevorzugt, deckt mit Karo-Hemden, Nieten, zerschlissenen Hosen und derben Boots diese Variante der Herbstmode 2013 ab. Hier feiert der gute, alte Doc Martens eine Wiederauferstehung. Jeans sind nach wie vor der Klassiker für sportlich orientierte Frauen. Retro ist angesagt. Der Used-Look der 1980er Jahre schwimmt gut 30 Jahre später wieder ganz oben auf der Modewelle. Metallic-Applikationen und trendige Gürtel mit auffälligen Schnallen und  Nieten runden das Bild ab. Die elegante Variante von Retro ist Vintage. Vintage-Mode hat seit Jahren einen festen Platz in der Modewelt und wird auch im Herbst 2013 nicht in der Mottenkiste verbannt.

Die Modefarben für die Herbst- und Wintersaison 2013/2014 entfalten sich wie ein bunter Blumenstrauß, wobei ein kräftiges Rot ganz oben in der Rangliste vertreten sein wird. Schlichtes Weiß in verschiedenen Abstufungen von schneeweiß, über ecru bis hin zum Elfenbein-Ton wird im Herbst und Winter 2013/2014 die Modefarbe schlechthin sein, wobei Orange, Violett, Türkis und sogar Rosa oder Pink mit und ohne Metall-Applikationen ebenfalls im Trend liegen und sogar Senfgelb die Nase bei den Modefarben weit vorne hat.

Wie bei der Oberbekleidung ist bei der Schuhmode im Herbst 2013 ebenfalls erlaubt, was gefällt, wobei Stiefel im Reiterlook und Metallic-Applikationen bei Pumps, High Heels, aber auch sportlicheren Schuhmodellen, absolut im Trend liegen. Traditionelles Marineblau und peppiges Burgund liefern sich bei der Herrenmode im Herbst 2013 ein Kopf an Kopf Rennen. Wie bei den Damen hat sich mittlerweile auch bei den männlichen Modefreaks der Lagenlook etabliert. Eine ganze Menge Anregungen und schicke Kombinationsmöglichkeiten für den Modeherbst 2013, wo man zudem das ein oder andere Teil aus dem vergangenen Jahr mit einem schicken Accessoire aufpeppen kann und somit modisch up to date ist.

Der richtige Bikini für jede Figur

Bikinis gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Farben, Mustern und Schnitten. Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Modell, sollte die eigene Figur berücksichtigt werden. Denn mit der Wahl des passenden Oberteils und Slips ist es möglich, Problemzonen geschickt zu vertuschen und Vorzüge zu betonen.  Doch für alle Frauen gilt gleichermaßen, vor der Anprobe des neuen Zweiteilers sollten alle störende Behaarung entfernt werden. Welche unterschiedlichen Methoden es hierzu gibt, erfahren Sie hier.

Für einen kleinen Busen

Um einen kleinen Busen größer erscheinen zu lassen, ist es naheliegend, einen Push-Up Bikini zu verwenden. Denn durch eine Polsterung der Schalen wird der Busen angehoben und erscheint fülliger. Mit einem Triangel oder ein Bandeau Bikini, der leicht unterfüttert ist, kann man ebenfalls eine kleinere Oberweite optisch vergrößern. Um den Busen fülliger erscheinen zu lassen, sollte man den Blick auf ihn lenken. Dies erreicht man mit Hilfe von Oberteilen, die mit Raffungen, Rüschen, Volants, Spitzen, Borten, Perlen, Schnallen oder sonstigem Glitzerzeug verziert sind. Ebenso lässt ein Oberteil in einer helleren Farbe den Busen üppiger erscheinen, während ein dunkler Farbton ihn optisch verkleinert.

Für einen großen Busen

Ein großer Busen brauchte ein Oberteil, welches ihm einen festen Halt bietet, damit nichts verrutscht. Triangel oder Bandeau Bikinis mit ihren dünnen Trägern können dies nicht leisten. Am besten eignet sich ein Bikini Top mit vorgeformten Cups und breiten Trägern, die den Busen unterstützen. Von Vorteil ist auch ein breites Brustband, da es zusätzlichen Halt bietet.

Für breite Hüften

Um breite Hüften optisch zu verkleinern, sollte der Bikini Slip möglichst unauffällig sein und nicht den Blick auf diese Zone lenken. Hierfür eignet sich ein einfarbiges Höschen in einer dunklen Farbe wie Schwarz, Braun, Anthrazit oder Dunkelblau, aber auch Unterteile mit kleinen dezenten Muster erfüllen den gleichen Zweck. Ein Slip im Brasil-Schnitt ist bei dieser Problemzone die beste Wahl, da er die Beine optisch verlängert. Mit Hilfe eines Pareos kann man ebenfalls einen breiten Po verstecken. Es ist wichtig, dass das Tuch auf der Taille sitzt, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Informationen darüber, wie man einen Pareo richtig bindet, gibt es hier.

Love Handles

Hüftspeck kann man mit einem Bikini Slip, der seitlich gebunden wird, gut vertuschen. Denn andere Arten von Slips können einschneiden und die „Rettungsringe“ sichtbar machen. Ein Slip mit einem höheren Beinausschnitt, zum Beispiel ein Brasil-Slip lässt die Hüfte schmaler erscheinen.

Trachtenmode für die Wiesn

Wenn ein Oktoberfestbesuch ansteht, stellt sich auch immer die Frage nach dem passenden Outfit. Möchte man stilecht feiern, gehört eine Tracht dazu. Ganz klassisch ist für die Damen das Dirndl, für die Herren die Lederhose Pflicht. Für die Damen muss es aber nicht immer ein Dirndl sein. Ein Trachtenblazer mit Hose z. B. bringt Abwechslung. Auch die Lederhose für Damen wird immer beliebter.

Trachtenmode für das Oktoberfest ist für jeden Geldbeutel erhältlich. Das Angebot hat sich in den letzten Jahren, vor allem durch das Internet, vervielfacht. Bis vor ein paar Jahren war Trachtenmode nur südlich des „Weißwurstäquators“ erhältlich. Heutzutage führen große Warenhausketten oder auch bekannte Kaffeeröster Trachtenmode.

Viele Besucherinnen entscheiden sich heutzutage dafür, ein Dirndl für das Oktoberfest online zu kaufen. Hier ist die Auswahl grenzenlos. Erhältlich sind in vielen Shops auch kostengünstige Dirndl ab 30 Euro, meist aus asiatischen Produktionen. Qualitätsunterschiede sind zwar auf den ersten Blick zu erkennen, für Gelegenheit Besucherinnen aber dennoch hinnehmbar. Ein qualitatives gutes Dirndl ist ab ca. 200 Euro zu haben.

Ein kleines Täschchen, Schuhe mit kleinem Absatz, gegebenenfalls eine Strickjacke und passender Schmuck machen das Outfit komplett.

Lederhosen für das Oktoberfest sind in etwa für das gleiche Geld zu haben. Hinzu kommt natürlich noch das Hemd, Schuhe, Strümpfe und gegebenenfalls ein Hut. Diese Kombination ist von Herren wie auch von Damen zu tragen. Lederhosen gibt es allerdings nicht in einer kostengünstigen Version zu kaufen, da allein schon das Material nicht günstig ist.

Auch hier bietet das Internet einen umfassenden Preisvergleich. Im Internet sind neben echten Lederhosen auch Kunstlederhosen für den schmalen Geldbeutel erhältlich. Diese sind allerdings nicht zu empfehlen. Erstens ist durch die Kunstfaser keine Atmungsaktivität gegeben, sodass der Tragekomfort darunter leidet und zweitens sehen die Hosen auch unschön aus. Bei Einheimischen wird diese Form von Hosen gar nicht gern gesehen. Mit der ursprünglichen Tracht hat das kaum noch etwas gemeinsam. Eine bessere Alternative für Sparfüchse bietet der Verleihservice. Das ist vor allem für einmalige Besuche interessant.

Herbstmodetrends

Die neuen Kollektionen sind da ….
Mit Spannung werden die neuen Trends für die kommende Saison erwartet. Was sich zur Freude aller durchgesetzt hat und eigentlich immer zu everybodies Darling gehört, ist Camouflage! Es wird diese Saison auf jeden Fall mal wieder eine Renaissance feiern. Schon längst hat die einstige Tarnfarbe die Modewelt erobert und viele Fans können die neuen Schnitte und Ideen zu diesem Evergreen kaum erwarten. Ob als ganzes Dress oder Einzelteil – Camouflage lässt sich überall gut kombinieren. Es gibt dieses Jahr viele farblichen Varianten, die optimal an die jeweilige Kleidung angepasst werden können.
Für alle die für den Herbst 2014 Modetrends und Tipps in der in den Modeblogs entdecken wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich zu orientieren. Wenn die Saison erst mal begonnen hat, ist es meist schon wieder zu spät – dann sind die besten Teile schon wieder weg.

Welche Trends noch relevant sind


Weinrot – sinnlich und mysteriös zugleich – wird die Farbe des Herbstes werden und mit herrlichen Kombinationen wie Tiger- oder ethnischen Drucken eine ganz hervorragende Figur abgeben. Auch Ton in Ton ist wieder angesagt und wer mag, kann sich jetzt schon mal seine Lieblinge aussuchen. Weinrot ist eine Farbe, die fast zu jedem Stil passt und mit jedem Outfit eine perfekte Symbiose eingeht. Wenn Sinnlichkeit gefragt ist, dann ist ein Kleidungsstück besonders im Rennen –Cape´s sind wieder da. Idealer Begleiter über dem dicken Strick in Braun oder im wetterfesten Material sind Cape´s eine echte Bereicherung der Herbstmode 2014. Cape´s sind nicht nur ein toller Eyecatcher, sondern auch besonders praktisch. Sie sind kaum zu spüren und halten zusätzlich warm. Wenn es ganz kalt draußen ist, können sie noch über einem Mantel für mehr Wärme sorgen. Auch in der Übergangszeit werden sie gerne getragen. Am Abend für den eleganten Auftritt sind sie sowieso sehr gefragt. Da waren Cape´s noch nie wirklich aus der Mode, weil sie das einzige Kleidungsstück sind, das bequem über einem langen Kleid getragen werden kann.

1 2 3 4