Schuhe passend auswählen und sicher kombinieren

Viele Menschen suchen noch heute Schuhe nach ihrem persönlichen Geschmack aus, ohne sich darum zu kümmern, ob diese zum restlichen Look passen oder wie sie sich mit verschiedenen Kleidungsstücken und Farbtönen kombinieren lassen. Doch “passend” bedeutet bei Schuhen natürlich auch, dass der Fuß bequemen und sicheren Halt findet.

Richtige Passform

Die richtige Größe und Form für einen Schuh auszuwählen, ist nicht so einfach. Von Hersteller zu Hersteller unterscheiden sich die Größen und Passformen und auch die Füße selbst sind individuell sehr unterschiedlich. So kann “Größe 39” für die eine Frau etwas völlig anderes bedeuten als für die andere. Und anstatt sich mit Not und Mühe Aschenputtels Stiefschwestern gleich in eigentlich unpassendes Schuhwerk zu zwängen und dabei gesundheitliche Folgen zu riskieren, lohnt die Auswahl zuerst nach Passform und dann nach Look. Frauen haben es hier wieder einmal deutlich schwerer als Männer, denn zu der Grundform des Schuhs kommen bei Absatzschuhen wie Pumps auch noch die zusätzliche Belastung und Verformung des Fußes durch hohe Absätze dazu.
Grundsätzlich ist vor zu kleinen Schuhen zu warnen, denn hier können dauerhafte Schäden am Fußgewölbe und den Zehen entstehen. Günstiger als der Wechsel auf einen zu kleinen Schuh ist bei knapp zu großen Modellen die Nutzung von Gelpads oder Einlegesohlen, um Anpassungen vorzunehmen. Diese Hilfsmittel eignen sich auch bei ausgetretenen Schuhen.

Schuhkombination nach Farben

Für einen klassischen Look gilt immer noch die Faustregel, dass Schuhe und andere Accessoires möglichst den gleichen Farbton haben sollten. Wer experimentierfreudiger ist, kann auch gewagtere Kombinationen probieren, sollte jedoch dabei darauf achten, dass die individuellen Stücke auf jeden Fall farblich immer noch zur Kleidung passen. Neutrale Farben wie weiß oder grau und natürlich schwarz lassen sich deutlich breiter kombinieren als knallige Töne. Bei mehrfarbigen Accessoires und Schuhen lassen sich auch detailliertere Abstimmungen finden, z. B. wenn sich in allen Teilen dieselbe Farbe zumindest als Gestaltungselement oder Grundfarbe wiederfindet.
Auch andere Grundregeln wie z. B. das Gebot, keine Primärfarben miteinander zu kombinieren, können mittlerweile als überholt gelten. Grell und unpassend wirkt dies nur, wenn beide Elemente die gleiche Helligkeit haben und dadurch miteinander konkurrieren anstatt sich zu ergänzen. Wenn der eine Farbton gesetzter ist, hilft er stattdessen sogar, die andere, kräftigere, Farbe besonders zu betonen.
Ein Hinweis zu Pastellfarben: Diese können bei Menschen mit hellem Hauttyp schnell blass wirken. Um dies zu vermeiden, kann man Gegenakzente mit farbkräftigen Elementen setzen.

Kombination nach Look

Auch die Verbindung von Kleidungsstilen mit passenden Schuhen ist eine Kunst. Durch die Wahl der richtigen Fußbekleidung können dieselben Outfits einmal streng – z. B. bei schmalen Röcken in Kombination mit Pumps – und einmal lässig – der selbe Bleistifrock verbunden mit flachen Sandalen – wirken. Auch je nach Jahreszeit gibt es unterschiedliche Varianten, z. B. dann schmale längere Röcke und schlanke Stiefel. Ähnliches gilt für Hosen: Schmale Hosenschnitte eignen sich für flachere und lässigere Schuhe, während breit geschnitte Hosen oder gar Schlaghosen ideal für Absatzvarianten sind, um die Beine optisch zu verlängern und ganz zur Geltung zu bringen.

Förmlichere Anlässe und Ausgehoutfits sind wiederum meist etwas strenger geschnitten und profitieren von farblich passenden und optisch weniger aufdringlichen Schuhmodellen, z. B. schlanken Stilettos. Wer dagegen ein lockereres Zusammensein aufsucht, kann experimentierfreudiger an die Sache gehen und auch wuchtigere und knalliigere Schuhe aus dem Schrank holen. Wer wenig Platz hat, um für alle Anlässe gewappnet zu sein, sollte tendenziell schlichtere Schuhmodelle in weiß, grau oder schwarz vorrätig halten, die sich ein alle Looks einfügen, ohne allzu aufdringlich zu wirken.

Mehr als nur Schuhe: Tamaris macht Lust auf Sommer!

Immer eine Schuhlänge voraus – das ist das Motto der bekanntesten Schuhmarke Europas. Tamaris steht seit vielen Jahren für Zeitgeist, Qualität und Extravaganz. Kein Wunder also, dass die Bekanntheit von Tamaris in Europa bei stolzen 70 Prozent liegt! Hier ein paar Infos zu der beliebten Marke und alles über die neuesten Tamaris-Trends für den Sommer.

Von lässig bis elegant: Schuhe und Accessoires für jeden Anlass

Warum ist Tamaris der unangefochtene Spitzenreiter unter den Schuhmarken Europas? Sicher liegt es an der Kombination aus modischer Kompetenz, einem hohen Qualitätsanspruch und nicht zuletzt der Liebe zum Produkt. Vom sportlichen Sneaker bis zum zeitlosen Klassiker vertreibt Tamaris Deutschland eine Vielzahl an Schuhen; außerdem Taschen, Gürtel, Schmuck und Lederjacken. Die Zielgruppe: preis- und trendbewusste Frauen, die großen Wert auf Qualität und Lifestyle legen.

Ein Gespür für modische Trends zeigen die Designer von Tamaris, wenn sie in jeder Saison eine neue bunte Schuhwelt kreieren. Passend dazu bietet die Marke ihren Kundinnen hochwertige Taschen für jeden Zweck und andere Accessoires für einen modischen Glanzauftritt. Innovativ geht es aber nicht nur bei den Kollektionen zu. Auch die Produktionsprozesse unterliegen einer fortlaufenden Verbesserung, um die hohen Mode- und Qualitätsansprüche zu erfüllen.

Aktuelle Fashion-Trends im Tamaris Onlineshop

Auch wenn der Blick aus dem Fenster nur trübe Aussichten bietet – der nächste Sommer kommt bestimmt! Und was das aktuelle Wetter vielleicht nicht leistet, die aktuellen Mode-Trends von Tamaris machen richtig Lust auf Sonne und warme Temperaturen.

So setzt Tamaris in der jetzigen Übergangszeit auf trendige Sneaker in Pastellfarben, die mit einer extra dicken Sohle ausgestattet sind. Mit frischen Farben und Glanzoptik lässt sich der Sommer also auch bei Schmuddelwetter erahnen.

Ebenfalls ein schickes und zugleich praktisches Accessoire an kühlen Frühlingstagen: ein Tuch oder Schal in trendigen Rosé- und Blautönen. Der maritime Style mit seinem klassischen Blau findet sich auch bei den aktuellen Sommerschuhen. Ob Ballerina, Stoffschuhe oder Chelsea Boot – sämtliche Modelle von Tamaris bieten ihren Kundinnen ein optimales Laufgefühl. Der Style-Effekt kommt natürlich auch nicht zu kurz, ebenso wenig die Lust auf den Sommer!

Einen Sinn für zeitlose Eleganz beweist die bekannte Schuhmarke bei ihren Hochzeitsmodellen. Die Kollektion glänzt nicht nur mit Stil, sondern ist auch sehr umfangreich. Hier findet jede Braut die passenden Schuhe für den großen Tag und eine lange Nacht auf dem Tanzparkett.