Wohntrend – Laminat in Holzoptik

Laminat in Holzoptik zählt seit Jahren zu den beliebten Bodenbelägen und liegt derzeit wieder im Trend. Das äußerst robuste und strapazierfähige Laminat kann auch von Laien selbst verlegt werden.

Pflegeleichter Bodenbelag mit holzähnlicher Oberflächenstruktur

Die Optik des Laminats wird durch die Dekorschicht festgelegt. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung des Druckverfahrens kann heutzutage praktisch jede Optik hergestellt werden. Dennoch wird zur Fußbodengestaltung meist die bewährte Holzoptik bevorzugt. Aufgrund seiner guten Oberflächenstrukturierung sieht Laminat echtem Parkett täuschend ähnlich. Da die unterschiedlichen Laminatschichten unter hohem Druck zusammengepresst werden, hält der Bodenbelag auch großer Belastung stand. Für die hohe Abriebfestigkeit des Laminats sorgt die oberste Deckschicht. Hochwertiges Laminat in Holzoptik ist im Fachhandel für Holz, Paneele und Laminat erhältlich. Laminatböden sind in den meisten Fällen für Fußbodenheizungen geeignet. Laminat aus guter Produktion ist durch Kantenimprägnierung sogar gegen Feuchtigkeit geschützt. Der Bodenbelag benötigt nur wenig Pflege und kann gesaugt oder einfach feucht abgewischt werden. Streng genommen ist das Laminat in Holzoptik ein künstliches Produkt. Die Oberfläche des Laminats besteht aus robustem Melaminharz. Unter dieser Schicht befindet sich ein Dekorpapier, welches die Laminatoptik bestimmt. Im Gegensatz zu früheren Jahrzehnten, in denen die ersten Laminatböden noch unecht aussahen, sind moderne Bodenbeläge aus Laminat mit bloßem Auge fast nicht mehr von edlem Parkett zu unterscheiden. Die Authentizität der Laminatböden wird durch die holzähnliche Oberflächenstruktur zusätzlich erhöht. Laminat besteht aus mehreren Schichten. Die Deckschicht unterteilt sich in eine Schutz- und eine Dekorschicht. Unter der Deckschicht aus Kunststoff befindet sich die mittlere Lage, die aus hochverdichteten Faserplatten hergestellt ist. Als dritte Schicht vervollständigt getränktes Gegenzugpapier den Laminatbelag.

Vielseitig einsetzbar: langlebiges Laminat

In Geschäften, Arztpraxen und gewerblichen Büroräumen werden Laminatböden einer besonderen Nutzungsklasse, die auch anspruchsvolle Belastungen aushält, verwendet. Beläge aus Laminat werden ebenfalls in einer Zusammensetzung, die für Allergiker geeignet ist, angeboten. Das praktische Laminat ist aufgrund der Robustheit bei Familien mit Kindern beliebt. Der Bodenbelag ist robust, Schlag-, Stoß- und druckfest und deshalb ideal für das Kinderzimmer geeignet. Auch bei Belastungen des Bodens durch Haustiere ist Laminat die bessere Wahl. Mit exklusiven Laminatdekors lässt sich ein individuelles Wohndesign stylen. Langlebiges Laminat besitzt eine durchschnittliche Lebensdauer zwischen 15 und 30 Jahren. Moderne Produkte verfügen über eine hohe Passgenauigkeit. Unsichtbare Fugen sorgen beim Verlegen für ein natürliches Verlegebild. Im Vergleich mit Parkett gelten Laminatböden als günstigere Variante, da dieser Bodenbelag aus Kunststoff oder Presspanplatten besteht und deshalb nicht als echtes Naturprodukt gilt.

 

Lifestyle Living Trends

Trends gibt es ja bekanntlich viele. Dies betrifft nicht nur den Modebereich, auch im Bereich Kochen und sogar Möbel haben sich im Laufe der letzten Jahrhunderte zahlreiche Trends entwickelt. Die Gesellschaft verändert sich und mit ihr die Bedürfnisse, Ansichten und Wünsche.

Gerade in den letzten 20 Jahren hat sich viel getan. Trends im Bereich Möbel gibt es inzwischen viele. Es findet ein Revival der Klassik, Romantik, 70er Retro, aber auch des Purismus statt und seit neustem zieren auch Öko-Möbel das Schlaf- oder Wohnzimmer. Tapeten im Retrolook zieren die Wände genauso, wie großflächige Prints auf Blusen und T-Shirts. Doch nicht nur Revivals sind angesagt, auch neue Mischungen unterschiedlicher Wohntrends oder Überabreitung alter Möbel, genannt Vintage, rücken immer mehr in den Vordergrund. Ob fröhliche Einfachheit gemischt mit groben Holzaccessoires oder pompöse Einrichtungen in King Louis Manier. Der Mix unterschiedlicher Trends im Bereich Möbel zeigt nicht nur die neusten Errungenschaften auf dem Möbelmarkt, sondern auch den Wandel der Gesellschaft. Umdenken und erweitern heißt es in heutiger Zeit.

Tatsächlich ist neuerdings ein neuer Zweig entstanden, nämlich die Psychologie des Wohnens. Hier sind keine Einrichtungsberater am Werk, sondern Profis, die anhand der Wohnungseinrichtung den Charakter eines Menschen beurteilen können. So urteilen Sie nicht nur anhand der Trends im Bereich Möbel, sondern durchleuchten jeden Raum bis ins kleinste Detail. Daneben erstellt er Konzepte für mehr Lebensqualität. Er verbindet Trends im Bereich Möbel, wie zum Beispiel den Trend Pop Art, mit den eigenen Idealen und Vorstellungen.

Wohnideen Pop Art

Der Trend Pop Art äußert sich beispielsweise in neongelben Lampen, hergestellt aus Recycling Material, oder Sitzmöbeln aus Karton. Doch nicht jeder wünscht sich ein Wohnzimmer in Neon Farben, findet die poppige Art aber dennoch ansprechend. In diesem Fall heißt es einen Kompromiss zwischen dem eignen Stil und neuen Errungenschaften zu finden. Ein weiterer Trend sind Möbel aus ökologischer Herkunft. Klimawandel, Regenwald sterben und immer neue Krankheiten lassen die Menschen umdenken. Nicht nur Bio Gemüse ist in, auch Möbel die ökologisch einwandfrei sind und im Fairtrade eingeliefert wurden, finden vermehrt ihren Einzug ins Wohnzimmer. Holz, das mit Bio-Lack veredelt wurde, oder das frei von Pestiziden ist, wird immer gefragter. Der Mensch besinnt sich auf die Natur, versucht wohnen und handeln in Einklang zu bringen und dadurch der Umwelt und sich selbst ein gutes Vorbild zu sein. Doch letztendlich ist es egal für welchen Trend die Entscheidung fällt, ein Mix aus Alt und Neu wird immer angesagt bleiben.