Hugo Boss – modisch und elegant

Die Metzinger Hugo Boss AG ist mit über 6.000 Verkaufspunkten weltweit vertreten. Die Luxusmarke der Bekleidungsindustrie hat auch ein wurde bereits 1924 in Baden-Württemberg gegründet. In 1985 ging das Unternehmen an die Börse und ist nun eines der führenden Häuser in der Fashion-Industrie. Mode für Herren, aber auch ein eigenes Kosmetik- und Pflegelabel finden sich unter dem Dach des erfolgreichen Bekleidungsherstellers.

Die Hugo Boss Tradition: International, erfolgreich und angesagt

Unter dem Dach der international vertretenen Marke “Hugo Boss” befinden sich die Marken “Boss und “Hugo” – die erfolgreich, modisch und elegant die Männerwelt einkleiden. In der Damenmode werden mit den Labels “Boss Black”, “Boss Women”, “Boss Orange” und “Boss Green” 11 Prozent Jahresumsatz erwirtschaftet (2011). Die 2008 ins Leben gerufene Kinder-Kollektion wird unter dem Markennamen “Boss Orange” geführt, der bereits ein Jahr bereits die “Boss Kidswear” Kollektion folgte. Die hochwertigen Duft- und Pflegeserien des Hauses Hugo Boss vertreiben Parfums, Duschgels und Cremes.

2013 – das Jahr atemberaubender Kollektionen

Auf der Berliner Fashion Show zeigte Hugo Boss, dass Kreativität eine der großen Stärken des Hauses ist. Raffiniert und ungewohnt zeigten sich die Ärmellösungen der Frühling- und Sommer-Kollektion 2013 im 45-Grad-Winkel. Die sogenannten amerikanischen Armausschnitte zeigen und verhüllen zugleich und bilden mit dem neuartigen Stoffmix eine interessante Synergie. Die Kombination aus festen Stoffen und metallischen oder glänzenden Oberflächen erzielt beinahe plastische Effekte, was die zurückhaltende und sich edel präsentierende Linienführung gekonnt auflockert. Die Herrenmode zeigt sich in den sehr gut tragbaren Farben steingrau und marineblau. Geradlinig und doch immer mit dem besonderen Etwas versehen, zeigen die Sakkos mit Extra-Bündchen, die einen Westeneffekt über der Jacke erzeugen.

Auch im Herbst dominieren bei den Herren die Farben grau und schwarz, doch werden auch farbliche Highlights mit Lila und rostbraunen Tönen gesetzt. Die Berliner Pret-a-Porter Show zeigt für die Herren eine Verarbeitung von dickem Rippstrick, der als Mantel und Weste über den Anzügen getragen wird. Kombiniert mit Rollkragen in Kontrasttönen und breiten Ledergürteln zeigt Hugo Boss einen neuen Stil, der in der Modewelt Maßstäbe setzen wird.

Cooler Mix der neuen Ideen

Kombinationen von subtil strukturierten Stoffen mit leicht avantgardistischen Stilen erzeugen den cleanen, modischen und ewig trendigen Look des Labels Hugo Boss. Die neuartige Kombination aus Strick, Leder und metallisch glänzenden Materialien verleiht den Kreationen einen eigenwilligen, beinahe futuristischen Aspekt. Doch zeigt genau diese schlichte, beinahe kühl wirkende Klarheit der Schnitte ein Höchstmaß an Inspiration. Hugo Boss präsentiert seine Kollektion 2013 und scheint sich dabei erneut selbst zu übertreffen. Kein Wunder, dass die Branche dem Haus mit viel Beachtung folgt.