DSDS: Wir verraten euch das Motto der dritten Mottoshow

Bei Deutschland sucht den Superstar wird es heute kuschlig: das Motto der dritten Mottoshow lautet “Herzenssongs für dich” – bis jetzt gibt es allerdings noch kein Liebespärchen, Hamed soll mit Fabienne angebandelt haben. Alles Quatsch sagen die beiden. Auch heute muss ein Kandidat die Villa räumen, die Zuschauer entscheiden wen sie in der nächsten Mottoshow nicht sehen möchten. Wir  sind gespannt, ob Kristof mal wieder der “Flop der Woche ist”. Übrigens: In der DSDS-Villa wohnen jetzt 2 Kaninchen.

Die Songs der Kandidaten im Überblick

Daniele Negroni (16), Schüler aus Regensburg
“Oh Jonny” von Jan Delay

Fabienne Rothe (16), Schülerin aus Dormagen
“Mercy” von Duffy“

Hamed Anousheh (25), Musiker aus Köln
“Moves Like Jagger” von Maroon 5

Jesse Ritch (20), Krankenpfleger aus Schönbühl-Urtenen (Schweiz)
“Just The Way You Are” von Bruno Mars

Joey Heindle (18), arbeitssuchend aus Freising
“Der Weg” von Herbert Grönemeyer

Kristof Hering (23), Student aus Hamburg
“So Bist Du” von Peter Maffay

Luca Hänni (17), Maurerazubi aus Uetendorf /Schweiz
“Use Somebody” von Kings Of Leon in einer Pianoversion von Laura Jansen

Vanessa Krasniqi (17), Schülerin aus Iserlohn
“Bleeding Love” von Leona Lewis

 

DSDS: Die ersten Top15-Kandidaten stehen fest

Mit Vollgas geht es bei RTLs DSDS auf die Liveshows zu. Gestern wurde dann wieder einige aussortiert, schließlich schaffen es nur die 15 besten in die Liveshows.Im Liebes- und im Einzelduett durften die Kandidaten dann noch mal ran und die ersten Top15-Kandidaten wurden bekannt gegeben. Der an Multipler Sklerose  leidende Ole (19) musste leider das Handtuch werfen, da ihm die Strapazen und der Druck zu hoch waren.

Mit dabei sind:

  • Silvia Amaru aus Hamburg
  •  Joey Heindle aus Hallbergmoos in Bayern
  • Hamed Anousheh aus Köln in Nordrhein-Westfalen
  • Vanessa Krasniqi aus Iserlohn in Nordrhein-Westfalen
  • Jesse Ritch Kama-Kalonji aus Schönbuehl-Orten in der Schweiz
  •  Marcello Ciurlia aus Seligenstadt in Hessen
  • Fabienne Rothe aus Dormagen in Nordrhein-Westfalen
  • Kristof Hering aus Hamburg
  • Angel Burjansky aus Sankt Augustin in Nordrhein-Westfalen
  • Christian Schöne aus Frankfurt in Hessen

Wir sind gespannt welche 5 den Sprung in die Liveshows noch schaffen und drücken den anderen fest die Daumen

Skandal bei der Pressekonferenz: Dereck Chisora vs. David Haye

Bis zu 13,73 Millionen Zuschauer haben am späten Samstagabend den Punktsieg von WBC-Weltmeister Vitali Klitschko gegen seinen britischen Herausforderer Dereck Chisora bei RTL verfolgt.Und eins ist sicher: Chisora und die Klitschkos werden sicherlich keine guten Freunde, schon am Vortag verpasste Chisora Vitali eine schallende Ohrfeige, die als Konsequenz eine Geldstrafe nach sich zog. Doch nicht nur das: Nachdem Chisora vor dem Kampf eine gefühlte Ewigkeit auf sich warten ließ und sich den Ärger der Zuschauer auf sich zog, spuckte er Vitalis Bruder Wladimir im Ring unmittelbar vor dem Kampf Wasser ins Gesicht. Kein Wunder also, dass der provokante Boxer von den Zuschauern ausgebuht wurde. Dennoch legte er eine starke Performance hin, es wurde sogar spekuliert ob es nicht ein” Wunder” geben könnte, bei dem der noch recht unerfahrene Chisora den boxerfahrenen Weltmeister Vitali besiegt.

Die beiden Klitschkobrüder blieben trotz der ständigen Provokationen und Pöbeleien von Chisora ruhig und ließen sich nicht provozieren.Vitali nach dem Kampf:

“Ich bin glücklich und unglücklich zugleich“, sagte der alte und neue Weltmeister nach dem Kampf. „Glücklich, weil ich meinen Titel verteidigt habe, unglücklich, weil ich Dereck nicht die Abrechnung gegeben habe, die er verdient hätte. Er hat einen starken Kampf abgeliefert, ist ständig nach vorne marschiert. Deshalb habe ich sportlich großen Respekt vor ihm. Menschlich aber bin ich zutiefst angewidert von ihm.“

Bei der darauf folgenden Pressekonferenz folgte aber erst der eigentliche Skandal, die Spitze des Eisbergs.Bei dieser hielt sich nämlich auch Dereck Chisoras Landsmann ,David Haye ( ebenfalls Boxer, hat auch schon gegen Klitschko geboxt und verloren), auf.Es kam zuerst zu einem Wortgefecht, anschließend Handgreiflichkeiten zwischen Chisora und Haye .Beide haben sich damit keinen Gefallen getan und sich ins eigene Fleisch geschnitten: es wird darüber spekuliert, dass Chisora eventuell seine Boxlizenz entzogen wird und aus dem angekündigten Rematch zwischen David Haye und Klitschko wird wohl auch nichts werden- so klicken bei diesem die Handschellen sobald er deutschen Boden betritt.

„Das war eine Schande für den Boxsport“, sagte Vitali Klitschko später, „als Sportler haben wir doch eine Vorbildfunktion gerade für junge Menschen.“ Übrigens hat sich der “neue ” Weltmeister Vitali während des Kampfes einen Teilanriss der linken Rotatorenmanchette, dass ist die Sehnenplatte oberhalb des Schultergelenks, zugezogen.Vitali Klitschko zeigte sich im anschließenden RTL-Interview erleichtert über den Befund.