Sommermode- Trendy in die Hochsaison

Sommer, Sonne, Sonnenschein- nach einem langen Winter pellen wir uns aus den dicken Jacken, verbannen die dicke Winterkleidung auf den Dachboden und können endlich wieder trendige Sommermode tragen, anders hält man es bei hochsommerlichen Temperaturen kaum aus und es hat den positiven Nebeneffekt dass die Flirtbereitschaft sowohl bei den Männern als auch bei den Damen steigt (Stichwort Frühlingsgefühle).

Sommerkleidung

Klar, es ist schön hautbetonte Kleidung zu tragen, es gilt aber einige Stylingregeln einzuhalten, außerdem stellen wir die Trends für den Sommer 2012 vor:

Shorts/Hotpants- nicht jeder muss eine Modelfigur haben, wer aber dicke Ober-und Unterschenkel hat sollte lieber auf knappe Shorts verzichten und zu den etwas längeren Caprishorts greifen. Besonders trendy sind diese Saison bunte Shorts in Pastelltönen, aber auch weiße und schwarze Shorts sind Dauerbrenner die nie aus de Mode kommen- nicht zu vergessen sind sexy Denimshorts. Dabei aber die Faustregel: entweder Beine ODER Ausschnitt betonen beachten, sonst sieht es schnell billig aus.

Sandalen– in allen Farben und Ausführung sind unsere Uniform für den Sommer. ABER- bitte merken: Nie, nie, nie Socken unter den Sandalen anziehen, das sieht einfach schrecklich aus und erinnert an deutsche Touristen die im Urlaub in dieser Kombi Strandspaziergänge unternehmen. Grauenhaft!Kleider- luftige Kleidchen aus allen verschiedenen Stoffen und in allen verschiedenen Designs sind im Sommer immer willkommen, von Drykorn gibt es zum Beispiel wunderschöne Kleider. Das tolle: figurschmeichelnde Kleider können ein paar Pfunde “wegzaubern” und körperbetonte Dresses betonen den Körper.

Sonnenbrillen– eine Sonnenbrille gehört zum coolen Sommeroutfit einfach dazu, die Stars lieben die Brillen von Ray Ban. Und nebenbei schützt die Sonnenbrille auch noch unsere Augen vor Sonneneinstrahlung.

Eine Birkin-Bag für jeden: Die B-Bag

Die legendäre Birkin Bag vom französischen Label “Hermès” – wer kennt sie nicht? Benannt nach der britischen Filmikone Jane Birkin ist sie das ultimative Accessoire einer wahren Fashionista. Victoria Beckham hat einige Taschen von Hermès in ihrer Taschensammlung, auch Kim Kardashian und It-Girl und Fashionikone Olivia Palermo dürfen sie ihr eigen nennen. Das Problem: je nach Material kostet das günstigste Modell 4.550 Euro. Normalsterbliche können da lange warten, bis sie sich das Objekt der Begierde leisten können.

Nun können auch wir uns eine leisten

Die Designerin Giovanna Dell’Onte hat sich nun etwas ganz tolles einfallen lassen: Die B-Bag von Leghila, designed im Stil der It-Bag gibt es diese Tasche nun schon für schlappe 265,00 €. Das Tolle an dem guten Stück: es gibt sie in 68 Farben, da findet jeder seine Lieblingsfarbe, man kann die Tasche sogar bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen und sie ist bis zu 45 (!) Kilo belastbar. Das kann man mit der “echten” Birkin sicherlich nicht.

Fazit: Die B-Bag ist die perfekte Alternative zur Birkin Bag und zwar nicht im Sinne einer gutkopierten Fakes, die Tasche hat zwar Ähnlichkeit mit der Bag von Hermès aber es ist auf keinen Fall eine Kopie. Eher: Das It-Piece für diesen Sommer, das an keinem Arm fehlen darf. Die B-Bag gibt selbst simplen Outfits das gewisse etwas und verwandelt euch in eine echte Stylingqueen, Starfeeling inklusive. Und man muss nicht penibel darauf achten, dass die Tasche nicht dreckig wird. Man kann sie ja einfach in die Waschmaschine stecken.

Schöne Taschen und eine große Auswahl

Schaut doch mal im Onlineshop “Der Taschen Shop” vorbei, da gibt’s die Tasche nämlich unter anderem neben diversen anderen Taschenmodellen wie zum Beispiel clutch bags oder die G-Bag. Der Shop hat wirklich trendige Taschen, die das Herz eines jeden Modejunkies um einige Frequenzen höher schlagen lassen.