Brautmode für den schönsten Tag im Leben

Brautmode für den schönsten Tag im Leben

Über die Wahl des richtigen Brautkleides entscheidet der Charakter der Braut. Sie müssen sich in ihrem Brautkleid wohlfühlen, um den schönsten Tag in Ihrem Leben genießen zu können. Sie sollten jedoch die Modetrends nicht aus den Augen verlieren, denn diese sind es, die Sie auf Ihren Hochzeitsbildern von den anderen Generationen Ihrer Familie abheben. Ein Hochzeitskleid muss nicht teuer sein, lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf günstige Brautkleider und die Mode des Jahres 2013 werfen.

Wo Sie günstige Brautmode finden können.

In Fachgeschäften für Brautmode werden sie kompetent und persönlich beraten. Hier können Sie sich das Wunschkleid auch anpassen lassen. Der gute Service muss mitbezahlt werden, günstige Brautmode ist in Fachgeschäften selten zu finden. Wer beim Kleid finanzielle Abstriche machen muss, bestellt preiswert im Internet. Hier gibt es meist die gleiche Auswahl wie in Fachgeschäften, wie bei www.brautmoden-direkt.de. Eine weitere Alternative ist das Leihmodell. Fachgeschäfte und Kostümverleihe vermieten Hochzeitskleider. Oder Sie fragen in Ihrer Familie, ob Ihnen jemand ein hübsches Kleid leihen kann. Zeitlos-schlichte Kleider können sie mit modernen Accessoires und Applikationen individuell gestalten.

Die Brautmode Trends: Pastellfarben und romantische Schnitte

Modeschöpfer setzen auf Pastellfarben, feminin-romantische Schnitte und extravagante Akzente. Brautkleider sind jetzt nicht mehr weiß, sie sind apricot, flieder oder sonnengelb. Natürlich dürfen Schwarz, Rot und Weiß weiter getragen werden, aber mit neuen Farben kann die Braut ihren Charakter unterstreichen. Schleifen, extravaganter Schmuck mit Edelstein-Verzierung und Bänder sind die Trends für Brautaccessoires, denn sie betonen die verspielt-romantischen Züge einer Hochzeit.

Im Trend liegen jetzt romantische Designs, die durch die Brautaccessoires unterstrichen werden. Verspielte Akzente dürfen gesetzt werden, das Kleid selbst sollte jedoch feminin geschnitten sein und die weiblichen Rundungen betonen. Wer besonders in sein will, wagt sich an tiefe Rückenausschnitte: Ob tief dekolletiert, transparent oder mit Spitzen bestickt, als moderne Braut zeigen Sie Rücken! Auch die Ärmel wurden 2013 zur Spielwiese der Modedesigner und ziehen mit Spitzen und Rüschen alle Blicke auf sich. Schleier sind 2013 außer Mode, sie passen nicht zu den femininen Ausschnitten.

Sie wollen nicht auf extravagante, exklusive Brautkleider verzichten? Dann wagen Sie sich an große, bunte Blütenapplikationen, hübsche Schleifen und außergewöhnliche Röcke. Diese sind 2013 mehrlagig und wallen beim Tanz wie bei einer schwimmenden Meerjungfrau. Der Nixenlook wird mit engen, körperbetonten Korsagen unterstrichen.

Es gilt vor allem: Trauen Sie sich, mit Ihrem Brautkleid Ihren individuellen Charakter zu unterstreichen! Erlaubt ist, was Ihnen gefällt und worin Sie sich wohlfühlen!

You may also like

Luxus Schreibgeräte – der Hang zum Außergewöhnlichen

Die Handschrift, veredelt durch das Schreibgerät In einer