Rote Lippen und Pfirsichhaut am Hochzeitstag

Rote Lippen und Pfirsichhaut am Hochzeitstag

Nicht nur das Brautkleid und der Brautstrauß sind für Frauen am Hochzeitstag ganz wichtige Faktoren. Die Frisur sollte sitzen und auch das Makeup muss dem schönsten Tag im Leben eines Paares angemessen sein. Rote, Lippen, leuchtende Augen und ein zarter Teint gehören zum guten Aussehen einer Braut. Hier gibt es gute Beauty-Tipps und Tricks wie man am Hochzeitstag das Makeup aufträgt, um die Blicke der Hochzeitsgäste auf sich zu ziehen und auf dem Hochzeitsfoto besonders gut auszusehen.

Die schönste Braut wird mit gutem Make-up noch schöner

Selbst wenn sie im Alltag auf Make-up und Puder verzichten, sollten Frauen an ihrem Hochzeitstag Make-up auflegen. „Rote Lippen soll man küssen“, dieser Schlagertitel und Evergreen sagt schon aus, dass ein Kussmund verlockend wirkt. Der Bräutigam wird begeistert sein, wenn ihm ein solcher serviert wird. Weniger schön ist es, wenn die Küsse der Braut Spuren auf Haut und Kleidung hinterlassen. Deshalb sollte unbedingt ein kussechter Lippenstift verwendet werden, der auch nach hundert Küssen noch nicht verblasst ist.

Mit Glanz und Gloria in den schönsten Tag des Lebens

Das Makeup sollte so beschaffen sein, dass es den ganzen Hochzeitstag über hält. Dafür ist auf jeden Fall eine gute Grundierung nötig. Darüber werden das Creme Make-up aufgetragen und der Concealer, der Augenringe und kleine Hautunreinheiten verdeckt. Ein besonderer Effekt wird erzielt, wenn man mit dem Concealer das Lippenherz aufhellt, weil die Lippen dann – speziell auf den Hochzeitsfotos – üppiger wirken. Diesen Tipp gibt Katharina Baur, die deutsche Make-up Meisterin von 2009. Zum Schluss wird mit einem dicken Pinsel oder einer Quaste Puder aufgetragen. Die Augen der Braut bringt man zum Leuchten, wenn Kajal oder dunkler Lidschatten um das Auge aufgetragen wird, um es zu umrahmen und ihm eine Kontur zu verleihen. Auf den Lidern sollten allerdings nur matte Farben den Glanz der Augen unterstreichen. Reichlich Wimperntusche ist gefordert, um die Strahlkraft zu betonen. Die Tusche sollte wasserfest und gut zu verteilen sein. Alternativ dazu können auch künstliche Wimpern verwendet werden. So wird die Braut am Hochzeitstag nicht nur von ihrem Herzallerliebsten bewundert, sondern erfreut auch das Fotografenherz, denn wenn die Braut gut geschminkt ist, wirkt auch das Hochzeitsbild toll.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like

Französischer Chic – immer en vogue

Französische Frauen haben einen besonderen Stil, der nie