Die 5 coolsten Langhaarfrisuren, die 2013/2014 im Trend liegen

Die 5 coolsten Langhaarfrisuren, die 2013/2014 im Trend liegen

Lange Haare eignen sich prima fürs variationsreiche Styling. In der Herbst-Wintersaison bis hinein ins Frühjahr 2014 ist Lässigkeit angesagt, zumindest beim offenen Haar. Wer eher zum Pferdeschanz oder zum Dutt tendiert, darf es auch gerne mal streng walten lassen. Die 5 coolsten Frisurentrends für lange Haare haben wir für Sie herausgesucht.

  1. Der Pony als Trendsetter bei langem Haar
    Lange Zeit war er völlig out, doch jetzt ist der Pony wieder hoch im Kurs. Bei langem Haar sollte er allerdings sehr punkig aussehen und fransig die Stirn bedecken. Er darf auch ruhig bauschig toupiert und mit reichlich Spray fixiert sein, um die punkige Note zu betonen. Das übrige Haar sollte leicht und locker auf die Schultern fallen. Beim Föhnen bleibt die Bürste im Badezimmerschrank. Gestylt wird mit den Händen. Um mehr Volumen zu erzeugen, bläst man mit dem Föhn die Mähne von unten nach oben zum Haaransatz.
  2. Casual Look
    Längeres Haar wird in dieser Saison grundsätzlich nicht mehr in Form geföhnt, auf Lockenwickler gedreht oder stundenlang gestylt. Stufig geschnitten gewinnen lange Haare deutlich mehr Volumen, so dass der neue Trend ganz leicht umzusetzen ist, der auf Natürlichkeit setzt und lange Haare so aussehen lässt als seien sie an der Luft getrocknet. Seiten- oder Mittelscheitel sind ebenso angesagt wie ein seitlich gescheitelter Pony. Zum perfekten Styling verwendet man Haaröl, das in die Strähnen eingearbeitet wird. Das toppt den lässigen den Look und lässt das Haar zusätzlich glänzen.
  3. Der französische Zopf
    Mit einem französischen Zopf machen Sie immer eine gute Figur, denn er sieht zum Business-Style genauso gut aus wie mit passendem Haarschmuck zum Abendkleid Sie benötigen lediglich zwei Haargummis, eine Bürste, einen Stielkamm und zumindest schulterlange oder noch längere Haare. Bürsten Sie die Haare glatt und ziehen Sie mit einem Stielkamm jeweils einen Scheitel von der einen zur anderen Seite. Diese Partie fixieren Sie mit einem Haargummi, denn sie ist beim Flechten die mittlere Strähne. Dann teilen Sie zwei weitere ungefähr gleich große Strähnen rechts und links davon ab und beginnen mit dem Flechten. Nehmen Sie beim Weiterflechten weitere Strähnen von der Seite auf und führen sie zur äußeren Strähne hinzu. Das letzte Stück des Zopfes holen sie über die Schulter nach vorne und flechten es weiter, um es dann mit einem Haargummi zu fixieren. Die Haargummis verstecken Sie dann unter einer unauffälligen Haarspange, die allerdings nicht zu groß sein sollte.
  4. Der Pferdeschwanz
    Der Pferdeschwanz feiert in dieser Saison Hochkonjunktur. Die Haare werden streng nach hinten gekämmt. Der Pferdeschwanz wird am Oberkopf getragen und darf sowohl glatt herunterfallen als auch voluminös gestylt sein. Allerdings muss der Ansatz ganz sleek sein. Wer den Pferdeschwanz im Nacken zusammenbinden möchte, kann die Haare entweder natürlich stylen oder den Ansatz im Wet-Look glätten.
  5. Hochsteckfrisuren so natürlich wie möglich
    Für festliche Anlässe, aber auch fürs Business eignen sich Hochsteckfrisuren, um einerseits elegant und andererseits taff auszusehen. Das geht relativ einfach und verleiht dem Haar dazu noch ein natürliches Aussehen. Dazu gibt man ins noch feuchte Haar Schaumfestiger, dreht es nach dem Trocknen am Hinterkopf zur Banane auf und fixiert sie mit Haarnadeln. Eine Verzierung mit Blumenschmuck und Glitzerspangen verleiht festliche Ausstrahlung. Fürs Business kann man auch zum Ton der Kleidung passende farbige Spangen verwenden. Mit Haarspray wird dann das Ganze noch fixiert, damit sich keine Haarsträhnen lockern.

You may also like

Luxus Schreibgeräte – der Hang zum Außergewöhnlichen

Die Handschrift, veredelt durch das Schreibgerät In einer